Hirtenkonferenz 2019

Share on facebook
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email
Share on print
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Die Person und das Werk des Heiligen Geistes

9. – 11. Mai 2019 in Wittenberg

Jeder Christ glaubt an Gott den Vater, an Gott den Sohn und an Gott den Heiligen Geist. Er wurde auf den Namen der drei Personen getauft und bezeugte damit, dass er dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist sein Heil verdankt und fortan zur Ehre und im Dienst des dreieinigen Gottes leben will. Der Heilige Geist ist an der Errettung des Menschen nicht weniger beteiligt als Gott der Vater und Gott der Sohn. Doch leider wird seiner Person und seinem Wesen oft nur geringe Beachtung geschenkt. Dies mag einerseits an Unwissenheit liegen, doch allzu oft ist es eine Überreaktion auf verzerrte oder gar groteske Darstellungen des Heiligen Geistes in irrenden Strömungen.

Durch das Innewohnen des Heiligen Geistes ist der Gläubige in einen besonderen Stand versetzt worden. Diese Tatsache hat weitreichende Auswirkungen auf das persönliche Leben des Gläubigen und seinen Dienst in der Gemeinde.

Das Ziel der Hirtenkonferenz 2019 ist es, Klarheit darüber zu schaffen, was die Bibel über den Heiligen Geist lehrt. Durch die Vorträge soll der dreieinige Gott in den Mittelpunkt gestellt, sein Name verherrlicht und die Teilnehmer zum Dienst in der Gemeinde Christi zugerüstet werden.


PRE-KONFERENZ:

Fallen Leiter vom Himmel? Wie der Herr seine Gemeinde baut

8.-9. Mai 2019

Wohl kaum! Wer bereits heute geistlich leitet, muss eine klare Vorstellung davon haben, wie er die geistlichen Leiter von morgen zurüsten kann, ohne sie einfach ins kalte Wasser zu schmeißen. Die nächste Generation geistlicher Leiter soll den Staffelstab zur richtigen Zeit übernehmen. Dies geschieht nicht im Hauruckverfahren. Die Schrift warnt uns: „Wo es an Führung fehlt, kommt ein Volk zu Fall“ (Spr. 11,14). Dies trifft gleichermaßen auch auf Zurüstung zu. Die Leiter von heute müssen wissen, welchen Weg sie gehen müssen und wie sie mit zukünftigen Leitern dort ankommen.

Phil Foley hat diese Art der Zurüstung selbst in seiner Gemeinde erfahren. Heute praktiziert er sie voller Leidenschaft und leitet andere mit großer Freude an, dem Vorbild Jesu nachzueifern.

Infos & Anmeldung

Share on facebook
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email
Share on print

Mehr Artikel:

Als Frau und Christ Pornografie und Selbstbefriedigung
Artikel
Rachel Coyle

Der stille Kampf – Wie du als Frau die Lust bekämpfst

Lesezeit: 9 Minuten Wir Frauen fühlen uns zu Dingen hingezogen, die unsere Vorstellungskraft anregen. Frauen fühlen sich von Liebesromanen, Serien, Filmen, Instagram-Feeds und Zeitschriftenartikeln angesprochen. Sie betören unsere Sinne, beschwören geheime Fantasien herauf und beeinflussen letztendlich unsere Emotionen.

was hat der Bibeltext mir zu sagen?
Artikel
John MacArthur

Aber was hat der Bibeltext mir zu sagen?

Lesezeit: 4 Minuten Wie kann ich die Bibel praktisch anwenden und was hat der Bibeltext mir zu sagen? John MacArthur beantwortet die Frage, wie wir mit der Bibel umgehen sollten und ob es einen Unterschied zwischen lehrhafter und praktischer Wahrheit gibt.

die Trinität - Dreieinheit Gottes
Artikel
Heinz Flütsch

Die Bedeutsamkeit der Trinitätslehre für unsere Zeit

Lesezeit: 8 Minuten Hier nun wollen Christen helfen, die Balance zu finden. Gott ist einer und zugleich drei Personen. Beide Werte (die persönliche Ebene und das Zusammengehen im Kollektiv) stehen ausgewogen nebeneinander, ja mehr noch, sie sind ineinander verflochten. Und weil wir Menschen eben in Gottes Bild geschaffen wurden, entsprechen die in der Trinität gelebten Werte auch den erstrebenswerten Gemeinschaftsidealen in dieser Welt.

Wie du deinen Kindern Liebe, Zuneigung und Bestätigung entgegenbringst
Artikel
Mary Somerville

Wie du deinen Kindern Liebe, Zuneigung und Bestätigung entgegenbringen kannst

Lesezeit: 8 Minuten Eine starke und wachsende Beziehung mit deinem Mann ist das Beste, was du für dein Kind tun kannst. Und in gleicher Weise musst du deinen Kindern deine Liebe zeigen. Wir sollten unsere Kinder mit dem, was wir sagen, immer ermutigen (Eph 4,29). Sie entfalten sich, wenn wir ihnen Liebe, Zuneigung und Bestätigung entgegenbringen. Hier findest du 9 Weisen, wie du deinen Kindern Liebe, Zuneigung und Bestätigung entgegenbringen kannst.