Martin Manten: Gemeindegründung im Zürcher Oberland

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Martin Manten wuchs in einem ungläubigen Elternhaus auf, und wurde mit 18 Jahren gerettet.

Als gebürtiger Schweizer wurde er Mitglied einer naheliegenden örtlichen Gemeinde. Dort diente er in verschiedenen Aufgabenbereichen. Mit zunehmenden Verantwortungen wuchs das Bewusstsein, dass Zurüstung im Wort Gottes dringend nötig wurde, denn viele der quälenden Fragen wurden in seinem Umfeld mit Tradition nicht aber mit dem Wort Gottes beantwortet.

2001 begann Martin die Bibelschulausbildung am EBTC. Ein Jahr später packten sie die Koffer und zogen als fünfköpfige Familie nach Berlin, mit dem Ziel beim Aufbau der Bibelschule zu helfen.

Nach zweieinhalb Jahren weiterführender, intensiver Ausbildung absolvierte Martin sein Studium am The Masters Seminary  (M.Div.). Nach dem Umzug, zurück in die Schweiz, begann seine neue Aufgabe als EBTC-Standortleiter für die Schweiz. In dieser Zeit diente er vier Jahre lang als Pastor der Action Biblique (Bern) bis er 2014, ausgesandt von der ECG Berlin, mit der Gemeindegründung in Turbenthal (Zürcher Oberland) begann.

Interview mit Martin Manten:

Die Fragen stellte Matthias Fröhlich

(Lesezeit ca. 2,5 Min)

Martin, auf welche Prinzipien sollte eine neue Gemeinde gegründet werden?

Ausgehend von dem Beispiel der Apostelgeschichte und dessen was das NT über Gemeinde lehrt, kann man zusammenfassen, dass eine Gemeindegründung mit einer hohen Sicht von Gott beginnen muss. Ferner hält man uneingeschränkt an der Inspiration, Irrtumslosigkeit, Genügsamkeit und Autorität der Schrift fest. Gesunde Lehre muss gelehrt, festgehalten und gelebt werden. Dies wird in persönlicher Heiligung angestrebt. In all diesen Aspekten muss das biblische Verständnis der geistlichen Autorität gewahrt werden: Christus ist das Haupt der Gemeinde, unter welcher der Heilige Geist Älteste zur Aufsicht und Leitung der Herde einsetzt. Sie werden von Diakonen in dieser Aufgabe unterstützt.

Martin, welche Ziele verfolgt ihr als Gemeindegründungs-Team?

Als Gemeindegründungs-Team muss man Ziele priorisieren. Kurzfristig wollen wir als Gründungsteam die Gemeinde gründen. Mittelfristig haben wir uns zum Ziel gesetzt die Gemeindeglieder zu festigen (dies schließt Heiligung mit ein, Gemeindestruktur etablieren: Älteste und Diakone). Langfristig möchten wir zu einer „Gemeindegründenden Gemeinde“ werden und weitere Gemeinden nach dem biblischen Modell gründen.

Martin, über Gemeindegründung kursieren die unterschiedlichsten Vorstellungen. Nicht wenige Neugründungen entstehen aus einer Gemeindespaltung mit ein paar Gläubigen die sich dazu entscheiden „Lasst uns eine neue Gemeinde gründen“. Traf dies auch auf eure Gemeindegründung zu? Wie viel Vorbereitung erfordert eine Gemeindegründung?

Gemeindespaltung ist eine der denkbar schlimmsten Voraussetzung für eine Gemeindegründung. Gläubige oder Gemeindegründer die ein aufgewühltes Gemeindeleben hinter sich haben brauchen zunächst ein klares Bild von einer gesunden Gemeinde. Was sie in den letzten Monaten oder sogar Jahren durchlebt haben, hat ihn ihnen den Eindruck hinterlassen, wie Gemeinde nicht aussehen sollte. Was ihnen meistens fehlt, ist das Leben und Dienen in einer gesunden Gemeinde. Aus diesem Grund haben wir beim EBTC damit begonnen Bibelschülern ein Gemeindepraktikum zu ermöglichen.

Ein zweiter grundlegender Meilenstein ist die aussendende Gemeinde! Genauso wie ein Säugling nicht von jetzt auf nachher erwachsen und ausgereift ist, genauso benötigt eine Gemeindegründung die Unterstützung der aussendenden Gemeinde. Eine gesunde Theologie ist unentbehrlich, aber gerade, wenn sich Schwierigkeiten anbahnen, braucht eine neu gepflanzte Gemeinde ein starkes Rückgrat.

Und die Vorbereitung? Der Wunsch nach Gemeindegründung existierte schon lange. Aber ab dem Moment wo wir das Gemeindegründungsteam zusammengestellt haben bis zu dem Tag, an dem wir den ersten „Gottesdienst“ feierten sind etwa zwei Jahre der Vorbereitung vergangen.

Share on facebook
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email
Share on print

Mehr Artikel:

Wie du deinen Kindern Liebe, Zuneigung und Bestätigung entgegenbringst
Eltern
Mary Somerville

Wie du deinen Kindern Liebe, Zuneigung und Bestätigung entgegenbringen kannst

Lesezeit: 8 Minuten Eine starke und wachsende Beziehung mit deinem Mann ist das Beste, was du für dein Kind tun kannst. Und in gleicher Weise musst du deinen Kindern deine Liebe zeigen. Wir sollten unsere Kinder mit dem, was wir sagen, immer ermutigen (Eph 4,29). Sie entfalten sich, wenn wir ihnen Liebe, Zuneigung und Bestätigung entgegenbringen. Hier findest du 9 Weisen, wie du deinen Kindern Liebe, Zuneigung und Bestätigung entgegenbringen kannst.

was hat der Bibeltext mir zu sagen?
Bibellesen
John MacArthur

Aber was hat der Bibeltext mir zu sagen?

Lesezeit: 4 Minuten Wie kann ich die Bibel praktisch anwenden und was hat der Bibeltext mir zu sagen? John MacArthur beantwortet die Frage, wie wir mit der Bibel umgehen sollten und ob es einen Unterschied zwischen lehrhafter und praktischer Wahrheit gibt.

Wie werden ich meinen Zorn los?
Seelsorge
Dr. Jim Newheiser

Wie werde ich meinen Ärger und Zorn los?

Lesezeit: 7 Minuten Zorn ist ein weitverbreitetes und ernstes Problem – selbst unter bekennenden Christen. Menschen drücken ihren Zorn auf unterschiedliche Weise aus und jeder Christ hat auf irgendeine Weise damit zu kämpfen. Manch einer fühlt sich machtlos, wenn der Zorn in ihm aufsteigt. Andere rechtfertigen sogar ihr zorniges Verhalten. Wie kann ein Mensch, der auf sündhafte Weise zornig ist, zu einem Menschen werden, der voller Gnade ist? Wie werde ich meinen Ärger und Zorn los?

Jesus Christus
John MacArthur

Nicht die Sünde, sondern Gott hat Christus getötet

Lesezeit: 2 Minuten Die Realität des stellvertretenden Todes Christi für uns ist die Kernwahrheit des Evangeliums, wie Gott es offenbart hat, und das zentrale Motiv von Jesaja 53.

Arbeit
Tim Challies

Ein Produktivitäts­katechismus

Lesezeit: 8 Minuten Bevor du Produktivität richtig verstehen kannst, musst du zuerst verstehen, warum du überhaupt existierst.

Heiligung ist nicht passiv
Heiligung
John MacArthur

Warum Heiligung alles andere als passiv ist

Lesezeit: 4 Minuten Die Vorstellung, dass Heiligung vonstattengeht, ohne dass wir uns dabei Mühe geben müssen und indem wir den Kampf einfach aufgeben und passiv sind, ist ein beliebter, hartnäckiger Mythos.

Gebetsleben
Gebet
Jesse Johnson

Eine einfache Methode, um dein Gebetsleben zu stärken

Lesezeit: 6 Minuten Heute möchte ich dir eine einfache Methode nahebringen, wie du dein Gebetsleben vertiefen kannst. Sie erfordert Disziplin, (natürlich) ein Zeitfenster fürs Gebet und das Verlangen, in der Gottesfurcht wachsen zu wollen.