Seminar Kirchengeschichte 2020

Share on facebook
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email
Share on print
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Mit Dr. Tim Dane

Wer die Kirchengeschichte nicht kennt, steht in der Gefahr, die Fehler der Vergangenheit zu wiederholen.

Vier Tage lang unterrichtete Dr. Tim Dane, Pastor in der Mesa Hills Bible Church in Colorado Springs (USA), über die Geschichte der Kirche im Wandel der Zeit.

Nach einem kurzen Überblick über den Hintergrund der Gemeinde behandelte er die Geschichte der Kirche von Pfingsten bis zur Reformation.

Dabei zeigte er die theologische Entwicklung mit ihren Stärken und Schwächen auf. Schwerpunkte des Seminars waren die Entwicklung verschiedener Irrlehren, der Kampf um die biblische Lehre, sowie die Kirche zur Zeit der Verfolgung.

Obwohl die Gemeinde schon im Alten Testament angekündigt war, wurde es erst im Laufe des ersten Jahrhunderts durch die Briefe des Neuen Testaments mehr und mehr deutlich, was genau die Gemeinde ist, wer zu ihr gehört und wie Gott sich die Gemeinde gedacht hat. Tim Dane half, die Apostelgeschichte mit diesem Hintergrund zu betrachten und zeigte, wie die Gemeinde mit Hilfe der Apostel und Propheten “erwachsen” wurde. Dabei wurde auch deutlich, wie die frühen Kirchenväter bereits nach Abschluss des Kanons bezeugten, dass die Wunder- und Zeichengaben sowie die Ämter der Apostel und Propheten aufhörten, nachdem sie ihren Zweck erfüllt hatten.

Frühe Kirchenväter, die den christlichen Glauben verteidigten, sahen sich dabei mit verschiedenen Irrlehren konfrontiert. Tim Dane zeigte die Unterschiede der bekanntesten Irrlehren zwischen 150 und 300 n.Chr. auf und in welcher Weise diese durch die Kirchenväter und Konzile widerlegt wurden. Einige Irrlehren wie die der Gnosis entstanden dabei durch die Vermischung der biblischen Wahrheit mit griechischer Philosophie.
Ein besonderes Highlight war dabei, dass Tim Dane immer wieder aufzeigte, wo diese Irrlehren herkamen und widerlegte sie direkt anhand der Schrift. Dabei gab es einige spannende Einblicke in die hebräischen und griechischen Urtexte.

Außerdem wurde deutlich, dass die Gemeinde von Anfang an stark verfolgt wurde. Dennoch baute Gott seine Gemeinde und sie verbreitete sich rasant und war schon im ersten Jahrhundert in ganz Europa, sowie Teilen von Asien und Afrika. Das Aufhören der Verfolgung und die Legalisierung des Christentums durch Kaiser Konstantin im 4. Jahrhundert hatte hingegen negative Folgen für die Reinheit der Gemeinde. Nachdem das Christentum zur Staatsreligion wurde, bekannten sich viele zu dem neuen Staatsglauben, ohne wirklich gläubig zu sein.

Im letzten Teil des Seminars besprach Tim Dane das Aufstreben und die lehrmäßige Entwicklung der katholischen Kirche. Dabei wurde klar, dass sich die Lehre der Kirche mit der Zeit stark veränderte und benutzt wurde um die Macht der Kirche auszubauen und zu festigen. Einige Hauptpunkte waren dabei das Fegefeuer (593), Gebet zu Maria, Heiligen und Engeln (600), das Zölibat des Priestertums (1079) und die sieben Sakramente (1439). Gleichzeitig gab es einen großen Einfluss der Kirche auf die Politik dieser Zeit. Dadurch, dass Staat und Kirche vermischt wurden, litt die biblische Lehre massiv, und wurde dazu missbraucht, die Macht der Staatskirche zu sichern.

Im ganzen Verlauf der Kirchengeschichte, selbst in den dunklen Stunden des Mittelalters, wurde deutlich, dass Gott seine Gemeinde baut. Zu jeder Zeit gab es treue Männer, die an den Lehren der Schrift festhielten und sich mutig gegen die Irrlehren und für die Wahrheit der Schrift bekannten. Das ist für die Teilnehmer eine große Ermutigung, den Kampf für die Wahrheit in unserer Generation weiterzuführen.

zur Bildergalerie

Share on facebook
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email
Share on print

Mehr Artikel:

Wolfgang Bühne Daniel
Video
Wolfgang Bühne

Kompromisslos, standhaft und tapfer in Zeiten religiöser Verführung

Lesezeit: < 1 Minute Das Überthema ist ein biblisches Lebensbild für Standhaftigkeit und Tapferkeit im Dienst für den Herrn. Passend gerade auch in unserer Zeit und Situation sind die drei Freunde Daniels, gerade weil wir in diesem Kapitel Parallelen zu unserer Zeit ziehen können.

John Wesley und George Whitefield
Video
Benedikt Peters

Meinungsverschiedenheiten, Streit und Trennungen?

Lesezeit: < 1 Minute Benedikt Peters beschreibt in seinem Vortrag der Hirtenkonferenz 2020, wodurch das Zerwürfnis von John Wesley und George Whitefield entstand. Aber auch, wie die beiden Erweckungsprediger nach Versöhnung und Frieden suchten und diesen auch fanden.

Video
EBTC

500 Jahre Sola Scriptura (Dr. Wolfgang Nestvogel)

Lesezeit: < 1 Minute 500 Jahre Sola Scriptura – Stichpunkte, Eindrücke, Höhepunkte. Ein Auszug: … Die Heilige Schrift wurde den Reformatoren zur einzigen Quelle des Glaubens. Allein die Schrift