Suche
Close this search box.

Workshop zum Thema Gemeindegründung

WhatsApp
Email
Facebook
Telegram
Twitter
Drucken
Lesezeit: 4 Minuten

Brauchen wir neue Gemeinden? Diese Ausgangsfrage stellte Martin Manten den 21 Männern, die vom 31.03. bis 02.04.2022 in Berlin am ersten von insgesamt drei Workshops zum Thema Gemeindegründung teilnahmen. Jesus hat die Gemeinde so sehr geliebt, dass er sich selbst für sie hingegeben hat, damit er sie heiligte, sie reinigend durch die Waschung mit Wasser durch das Wort. Seit Pfingsten dreht sich alles um die Gemeinde. Jesus will, dass Gemeinden gegründet werden, die dem entsprechen, was Epheser 5,25–27 lehrt.

Deshalb bieten wir diese Workshops zum Thema Gemeindegründung an. Da die Schrift lehrt, dass Gemeinden von Gemeinden gegründet werden, richten sich die Workshops an bewährte Gemeindemänner, welche bereits eng mit ihrer Gemeindeleitung zusammenarbeiten. Die Workshops wiederum werden von erfahrenen Gemeindegründern abgehalten und wollen Hilfestellung für die Gründungs- und Wachstumsphase bieten. Christus liebt seine Gemeinde, die er baut – wir auch!

Teilnehmer des Gemeindegründungs-Workshops

Eindrücke von Teilnehmern des Workshops

Richard Friesen, Ältester der Freikirchlichen Gemeinde Böbingen, schreibt über den Workshop:

»Der Workshop zum Thema Gemeindegründung beim EBTC in Berlin war in vielfacher Weise ein großer Gewinn für mich. Sowohl der Unterricht als auch die Erfahrungsberichte der Lehrer, die schon Gemeinden gegründet haben, vermittelten ein umfangreiches Verständnis von Gemeindegründung.

Gleich zu Beginn des Workshops wurde betont – und das zog sich bis zum letzten Tag durch –, wie wichtig und notwendig das Team bei einer Gemeindegründung ist. Nicht nur ein Team zu haben, sondern in seinem Team auch eine Einheit zu sein. Jeder im Team muss jeden der anderen kennen, ihm vertrauen, mit ihm freundschaftlich verbunden sein und theologisch auf der gleichen Grundlage stehen. Wenn dies nicht gegeben ist, ist die Gemeindegründung bereits zum Scheitern verurteilt.

Darüber hinaus hat uns der Referent Martin Manten in den biblischen Prinzipien der Gemeindegründung unterwiesen. Es gibt nicht den einen richtigen Weg, neue Gemeinden zu gründen. Vielmehr gibt uns die Schrift Prinzipien, die auf die jeweilige Ausgangssituation, das Umfeld und den Kontext des Teams anzuwenden sind.

Als ich zu dem Workshop fuhr, hatte ich viele Fragen in Bezug auf Gemeindegründung – teilweise auch Ängste und überhaupt keine Ahnung, wo man Anfangen muss. Nach dem Workshop kann ich sagen, dass viele meiner Fragen beantwortet, dass mir die Angst und der Druck genommen und dass konkrete Schritte aufgezeigt wurden, die zu Beginn einer Gemeindegründung gegangen werden müssen. Das EBTC hat mir durch diesen Workshop einen großen Dienst erwiesen. Möge Gott mir und allen anderen Teilnehmern gnädig sein und uns helfen, das gelernte umzusetzen und nach seinem Willen neue Gemeinden zu gründen, damit sein Name verherrlicht und sein Reich gebaut wird. Amen.«

Gruppenbild der Teilnehmer und Referenten

Arthur Kage, Ältester der Gemeinde in Ankum, hat ebenfalls an dem Workshop teilgenommen und teilt hier seine Eindrücke:

»In dem Workshop zum Thema Gemeindegründung (Modul 1 von 3) gingen wir die Grundlagen für biblische Gemeindegründung durch. Dieser Workshop wurde hauptsächlich von Martin Manten geleitet, der selbst eine Gemeinde gegründet hat und uns somit wertvolle Erfahrungen mitteilen konnte.

Zunächst einmal haben wir herausgearbeitet, dass es auch heute noch genug Gründe für eine Gemeinde gibt, in die Gemeindegründungsarbeit zu investieren. Schließlich war es der Auftrag Jesu Christi an die Apostel und seine Gemeinde. Außerdem sehen wir in unserem Umfeld einen großen Bedarf an gesunder biblischer Lehre und gesunden Gemeinden. Nachdem wir die guten Beweggründe für Gemeindegründung angeschaut haben, sind wir auch auf die falschen Motive für eine Gemeindegründung eingegangen: z. B. Frust, Streben nach Selbstverwirklichung und romantisch abenteuerliche Vorstellungen.

Nachdem die Motivation und die Gründe für Gemeindegründung geklärt worden sind, muss nun konkret das Anliegen umgesetzt werden. Wie geht man dabei vor? Zum einen sollte jeder Gemeindegründer sein Einsatzgebiet gut kennen. Welche Kultur findet er vor? Wie viele Menschen leben dort?
Auch sollten die richtigen Gemeindegründer ausgesandt werden. Die Bibel gibt klare Qualifikationen für Gemeindegründer vor.

In diesem Gemeindegründungsworkshop wurde auch stark betont, dass man in der Gemeindegründungsarbeit als Team zusammen arbeiten sollte. Ich halte diese Umsetzung ebenfalls für biblisch und demnach auch für hilfreich. Selbst ein Apostel Paulus war auf seinen Missionsreisen in einem Team unterwegs. Aber wie sieht ein gutes Team aus? Worauf ist bei der Zusammenstellung eines Teams zu achten, damit die gemeinsame Arbeit am Ende auch Frucht bringt?

In dem Team muss es zuallererst eine Übereinstimmung in der Theologie geben. Dies bildet die Basis für das Team und später auch für die Gemeinde. Auch die Philosophie sollte im Team geklärt sein, also die Frage: Wie wollen wir praktisch ausleben, was wir glauben?

Zum Schluss sind wir auf den „Paulinischen Kreis“ eingegangen. Wir haben uns den Apostel Paulus zum Vorbild genommen und angeschaut, wie er Gemeinden gegründet hat. Wie sah der Prozess der Gemeindegründung beim Apostel Paulus aus? Hieraus konnten wir wertvolle Erkenntnisse ableiten, die wir in unsere heutige Gemeindegründungsarbeit integrieren können.«

v. l. n. r.: Theo Friesen und Matthias Fröhlich berichten über Gemeindegründungsarbeit in Berlin
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Weitere Workshops und Seminare findest du hier.

WhatsApp
Email
Facebook
Telegram
Twitter
Drucken

Unterstütze unsere Arbeit​

Deine Gebete und deine finanzielle Unterstützung helfen uns, mehr Menschen mit biblischen Ressourcen zu erreichen:

Neue Artikel in deinem Posteingang?

Mehr Artikel:

Sieben Grundsätze der Gemeinde Jesu
John MacArthur

Sieben Grundsätze der Gemeinde Jesu

Lesezeit: 5 Minuten Niemand sollte versuchen, eine neue Gemeinde zu gründen oder eine »ausgelaugte« Gemeinde wiederzubeleben, ehe nicht die Wahrheiten dieser Schriftstelle sein Herz und Denken in Beschlag genommen haben.

Bibelschule Prediger Predigtdienst lernen
EBTC

Auslegungspredigt

Auslegungspredigt Dieser Lehrgang richtet sich an Männer im oder auf dem Weg zum Lehr- und Predigtdienst. Außerdem werden Männer in diesen beiden Jahren für den Hirtendienst und Leitungsaufgaben in der Gemeinde zugerüstet. Der Lehrgang „Auslegungspredigt” erstreckt sich über 2 Jahre. Der Unterricht findet jedes Schuljahr

Eine-richtige-Erwartungshaltung-in-der-Ehe
Paul David Tripp

Eine richtige Erwartungshaltung in der Ehe

Lesezeit: 10 Minuten Es ist kein Zufall, dass ihr eure Ehe in dieser kaputten Welt führt. Es ist kein Zufall, dass ihr es mit diesen Schwierigkeiten zu tun habt. Nichts von alledem ist Schicksal, Zufall oder Glück. Es ist alles Teil von Gottes Heilsplan.

Be my valentine ist laengst Vergangenheit
Paul David Tripp

„Be my valentine“ ist längst Vergangenheit

Lesezeit: 6 Minuten Die Wärme in ihrer Ehe ist verflogen. Die Freundschaft ist verschwunden. Jetzt gibt es eine Distanziertheit, Gefühlskälte, Ungeduld und Konflikte. Wenn die Anziehungskraft nachlässt, Schwächen und Fehler zum Vorschein kommen und der Traum stirbt, ist das für die wahre Liebe die beste Gelegenheit, zu keimen und zu wachsen.

AUSGEBUCHT! Präkonferenz 2023 – Präkonferenz zur Hirtenkonferenz

Die Hirtenkonferenz 2023 wird vom 17.05. – 20.05.2023 in Soest stattfinden. Der Veranstaltungsort der Konferenz im Mai 2023 wird die Evangelische Baptistengemeinde in Soest sein. Ab Mittwoch den 17.05. von 14:00 – 21:00 startet die Veranstaltung wieder mit einer Präkonferenz für Männer. Die reguläre Hirtenkonferenz

EBTC

Lieder der Hirtenkonferenz I – (Audio CD)

Lesezeit: < 1 Minute Autor: EBTC Musik Audio-Musik-CD, 27 Min. Laufzeit Die jährliche Hirtenkonferenz ist ein Treffpunkt für Hirten, Leiter und Gemeindemitarbeiter, um sie für ihren Dienst zu stärken. Neben Ansporn, neuen Anregungen und biblischer Belehrung dienen

berufsbegleitende Bibelschule

Was sind die Vorteile?

  • kombiniertes Fern- und Präsenzstudium
  • 10 Wochenenden: September bis Juni
  • Von Grundlagen bis zum Master
  • mehrere Standorte: Berlin, Rheinland oder Zürich