Saturday, 04. February

DIE FREUDE VERWANDTER SEELEN

Paulus und Timotheus, Sklaven Christi Jesu … (Phil. 1,1).

Trotz ihrer Fehler sind Menschen gleicher Gesinnung eine wunderbare Gottesgabe.

Timotheus war der Vertraute des Paulus bei seiner Evangeliumsarbeit. In Philipper 2,20 beschreibt er ihn als einen ihm »gleichgesinnten« Menschen. Sie teilten die gleichen Ansichten und hatten dieselbe Liebe zum Herrn und zu Seiner Kirche. An anderer Stelle nennt Paulus den Timotheus »mein geliebtes und getreues Kind in dem Herrn« (1. Kor. 4,17) und einen »Mitarbeiter Gottes in dem Evangelium des Christus« (Röm. 16,21; 1. Thess. 3,2). Das sind bedeutsame Komplimente aus dem Mund des Apostels, dessen Maßstab in Bezug auf Dienst und persönliche Integrität sehr hoch war.

Immerhin, wie fromm und nützlich Timotheus auch war, er hatte mit vielen der gleichen Schwachheiten zu kämpfen, mit denen auch wir es zu tun haben. So entnehmen wir dem 2. Timotheusbrief, dass er sich von falschen Lehrern einschüchtern ließ, die seine Führerschaft bestritten (1,7). Vielleicht hat er sich auch manchmal Christi geschämt (1,8) und war versucht, seine Theologie zu ändern, um den AngriVen derer zu entkommen, die der gesunden Lehre widerstanden (1,13-14). Er mag auch das Bibelstudium vernachlässigt haben(2,15), um dadurch gottwidrigen Vorstellungen zu verfallen (2,16-17). Damit wären weitere Schwierigkeiten verbunden.

Paulus schrieb dem Timotheus, um seinen geistlichen Charakter zu stärken und ihn zu ermutigen, auch in schweren Trübsalen standhaft zu bleiben. Trotz dieser oVensichtlichen Schwachheit schätzte Paulus den Timotheus sehr und betraute ihn mit riesigen Verantwortlichkeiten in seinem Dienst. Darüber hinaus waren die Freundschaft und der Dienst des Timotheus für den Apostel eine Quelle großer Freude und Stärkung.

Ich bete darum, dass auch du in deinem Leben »gleichgesinnte« Menschen hast – Brüder und Schwestern in Christus, die dich ermutigen, für dich beten und dich an deine Verantwortung für die Wahrheit Gottes erinnern. Sie mögen, wie Timotheus, nicht in allem deinen Erwartungen entsprechen; aber sie sind eine kostbare Gottesgabe. Halte sie wert und bete viel für sie. Tue alles, was du kannst, um auch ihnen zum Segen zu sein.

Sollten dir solche Freunde fehlen, suche die Gemeinschaft mit einer örtlichen Gemeinde, in der Christus verherrlicht wird, in der man Sein Wort lehrt und wo man zu einem heiligen Leben ermutigt. Baue Beziehungen zu reifen Christen auf, die dich anreizen »zur Liebe und zu guten Werken« (Hebr. 10,24).

ZUM GEBET: Finde drei Menschen, die »gleichgesinnt« mit dir sind und bete für sie. Sage ihnen, wie sehr du ihr Beispiel und ihren Dienst schätzt.
ZUM BIBELSTUDIUM: Lies 2. Timotheus 1,1-14. · Womit ermahnt Paulus den Timotheus? · Würde das auch dir gelten?

Du willst eine Andacht nachlesen?

Diese täglichen Andachten sind aus dem Andachtsbuch „Näher zu dir“ von John MacArthur.

Näher zu dir Andachtsbuch

In diesem Andachtsbuch nimmt John MacArthur den Leser täglich mit zur Quelle der Nahrung für unsere Seele. Dabei ist das Buch mehr als nur eine Sammlung schöner Gedankenanstöße. MacArthur selbst sagt dazu: »Jeder Monat führt durch ein ganzes Kapitel oder einen zusammenhängenden Bibelteil, wobei es täglich um einen oder zwei Verse geht. Wer ein Jahr lang dieses Material studiert hat, wird eine stabile Vorstellung von vielen der großen biblischen Wahrheiten gewonnen haben. Aber dies ist nicht nur eine intellektuelle Übung. Der wahre Nutzen des Bibelstudiums liegt in der praktischen Anwendung der gewonnenen Erkenntnisse. So wirst du merken, wenn du dich von Vers zu Vers durch einen Abschnitt arbeitest, dass jeder Tagestext direkt auf dein praktisches Leben einwirken möchte.«

Mehr Artikel:

Artikel
EBTC

Die Grundlagen der Auslegungspredigt · Teil 1

Lesezeit: 4 Minuten 1. Was ist „Auslegungspredigt“? Ziel und Inhalt einer Auslegungspredigt ist es, zu erklären, was in der Schrift steht, warum das wichtig ist, und wie das im praktischen Leben umzusetzen ist.

Artikel
EBTC

Leidenschaft ohne Burnout – Christopher Ash

Lesezeit: < 1 Minute „Jede Seite ist barmherzig, treffend, ist reich und weise – und vor allem durchdrungen mit dem Evangelium.“ Gary Millar Jeden Monat verlassen tausende Menschen den christlichen Dienst. Sie haben nicht

Artikel
EBTC

Die Grundlagen der Auslegungspredigt · Teil 2

Lesezeit: 5 Minuten Wie erarbeite ich eine Auslegungspredigt“? – Die „Predigtpyramide“ In diesem Teil geht es um die grundsätzliche Vorgehensweise: wie kommt ein Prediger vom Bibeltext zu einer Predigt in einer bestimmten Gemeinde(situation)? Hier

Artikel
Paul Washer

Die Kraft des Evangeliums – Teil 2

Lesezeit: 19 Minuten Heute wollen wir betrachten welches Mittel es ermöglicht hat, dass diese Rechtfertigung wirklich vollbracht wurde. Aber damit wir das Kreuz und die daraus resultierende Rechtfertigung verstehen, müssen wir zuerst ein paar andere Wahrheiten begreifen. Nämlich das Wesen Gottes. Wer ist er? Die Menschen müssen erkennen, wer der Gott der Bibel