Suche
Close this search box.

Die Gemeinde Gottes in schwierigen Zeiten leiten

WhatsApp
Email
Facebook
Telegram
Twitter
Drucken
Lesezeit: 3 Minuten

Die Gemeinde Gottes in schwierigen Zeiten leiten

Berlin. Wie soll sich die Gemeinde Gottes in der Endzeit verhalten? Unter dieser Fragestellung kamen über 250 Pastoren, Gemeindeleiter und Interessierte über das Himmelfahrtswochenende (25. – 28. Mai 2022) bei der diesjährigen Hirtenkonferenz des Europäischen Bibel Trainings Centrums EBTC zusammen. Viele weitere verfolgten die Vorträge online.

Hauptsprecher Dr. Rick Holland, Pastor der Mission Road Bible Church in Kansas City, USA, sprach zunächst im Rahmen einer Präkonferenz über Männerarbeit in der Gemeinde. Was braucht die Gemeinde in der jetzigen Zeit mehr als treue Männer, die sich dem Dienst in der Ortsgemeinde hingeben!? Rick Holland forderte die anwesenden Gemeindeleiter heraus, sich in ihren Gemeinden in besonderer Weise um die Männer zu kümmern und sie in Charakter, Theologie und geistlichen Disziplinen zu fördern, um die nächste Generation von Leitern heranzuziehen.

Dr. Rick Holland forderte die Konferenzteilnehmer heraus, die Gemeinden durch Vorbild, Predigt und Gebet zu leiten. Er betonte, wie wichtig es sei, in Schwierigkeiten sein Denken von dem Wissen über Gott prägen zu lassen, der Predigt den rechten Stellenwert in der Gemeinde zu geben und das Gebetsleben von den biblischen Gebeten prägen zu lassen.

Matthias Fröhlich, Ältester der Evangelischen Freikirche Leuchtturm und Standortleiter des Europäischen Bibel Trainings Centrums in Berlin, predigte über den Zeitpunkt der Entrückung und über die bevorstehende Drangsalszeit und forderte die Teilnehmer dabei heraus, so zu leben, als würde die Entrückung morgen stattfinden, gleichzeitig aber auch so zu planen und ins Reich Gottes zu investieren, als würde die Entrückung erst in 200 Jahren sein. Fredy Peter, Ältester der Gemeinde Mitternachtsruf in Dübendorf ergänzte dies durch seinen Vortrag »Leben in der Naherwartung der Wiederkunft Christi«.

Martin Manten, Gemeindegründer der Gemeinde Hoffnung und Licht in der Schweiz und Vorstandsmitglied des EBTC, setzte seinen Schwerpunkt auf die Notwendigkeit der Gemeindegründung als Mittel, um den Missionsbefehl auszuführen. Er betonte, dass die biblischen Voraussetzungen für Gemeindegründer nicht außer Acht gelassen werden dürfen. In seinem zweiten Vortrag warnte er vor der Verführung, die seit dem Sündenfall hinter jeder Ecke lauert und zeigte auf, wie die Gemeinde Gottes sich gegen Irrlehrer und verirrte Lehrer wappnen sollte.

Johannes Pflaum, deutsch-schweizerischer Theologe und Vorstandsmitglied vom Bibelbund Schweiz, bereitete die Hörer darauf vor, dass die Christenheit ein rauerer Wind in der Gesellschaft erwartet. Auch Dr. Wolfgang Nestvogel, Pastor der Bekennenden Evangelischen Gemeinde Hannover, forderte die versammelten Leiter heraus, an den biblischen Wahrheiten und der biblischen Gemeindepraxis festzuhalten – trotz zunehmendem staatlichen Druck und Verboten.

Besonders eindrücklich war eine Live-Schaltung nach Kiew. Greg*, Leiter der Partnerschule des EBTC und Gemeindeleiter in Kiew, berichtete aus erster Hand von den Herausforderungen, die der Dienst im Kriegsgebiet für Pastoren mit sich bringt. Gleichzeitig erinnerte er die anwesenden Gemeindeleiter anhand von 1. Petrus 5,3 daran, dass Gott ihnen eine Herde zugewiesen hat und es insbesondere in Not und Krieg die Aufgabe der Ältesten ist, die Herde zu leiten – und nicht wie ein Mietling zu fliehen. Er machte darauf aufmerksam, dass die ukrainischen Pastoren besonders durch die anhaltende Unterstützung durch Gemeinden aus Deutschland – durch Besuche, Hilfsgüter, evangelistische Literatur und Bibeln – im Leid ermutigt werden.

Insgesamt sprachen sieben Redner über das Thema »Der Auftrag der Gemeinde angesichts der Endzeit«. Alle Vorträge wurden live ausgestrahlt und im Anschluss für alle Interessierten in verschiedenen Medien zur Verfügung gestellt. Die Vorträge können über den Youtube-Kanal weiterhin abgerufen werden und stehen im Archiv der Hirtenkonferenz unter anderem als Podcast zur Verfügung.

Über die Hirtenkonferenz:
Die Hirtenkonferenz soll ein Treffpunkt für Hirten, Leiter und Gemeindemitarbeiter sein, wo sie für ihren Dienst gestärkt werden. Biblische Belehrung, Ermutigung, Gemeinschaft, Ansporn, neue Anregungen, aber auch Zeiten der Erholung sollen die Tage der Konferenz prägen. Die Veranstaltung ist eine Konferenz des Europäischen Bibel Trainings Centrums EBTC, welche das Ziel hat, Jünger fürs Leben zuzurüsten, um der Gemeinde Christi zu dienen.

Weitere Informationen zur Konferenz stehen unter www.hirtenkonferenz.de zur Verfügung.

Bilder der Hirtenkonferenz 2022 sind unter diesem Link zu finden.

* Aus Sicherheitsgründen verzichten wir auf den vollständigen Namen.

PDF-Version der Meldung

Angabe zu Bildrechten: (Copyright-Angabe: ebtc.org)


Sprecher Rick Holland (links) mit Martin Manten (rechts), Vorstand des EBTC.
Sprecher Matthias Fröhlich predigt über die Entrückung der Gemeinde.
WhatsApp
Email
Facebook
Telegram
Twitter
Drucken

Unterstütze unsere Arbeit​

Deine Gebete und deine finanzielle Unterstützung helfen uns, mehr Menschen mit biblischen Ressourcen zu erreichen:

Neue Artikel in deinem Posteingang?

Mehr Artikel:

EsraBibel Logo
EBTC

Die neue Bibelübersetzung: EsraBibel

Lesezeit: 3 Minuten Esras Vorbild bewegte uns dazu, diese neue Übersetzung EsraBibel zu nennen. Sie soll den Leser sowohl ermutigen, das Wort Gottes sorgfältig zu erforschen, und ihm gleichzeitig auch dabei helfen, dessen Bedeutung so präzise wie möglich zu erfassen.

EBTC Abschluss 2023
EBTC

Abschluss des Schuljahres 2022 / 23

Lesezeit: 2 Minuten Es ist geschafft! Wieder einmal dürfen wir auf ein erfolgreiches und von Gott gesegnetes Schuljahr zurückblicken. In diesem Jahr durften 284 Studenten an den drei Standorten in Berlin, Rheinland und Zürich einen Lehrgang absolvieren.

Bibelstudium mit Gewinn Bibelschule EBTC
EBTC

Bibelstudium mit Gewinn

Bibelstudium mit Gewinn Dieser Lehrgang vertieft das Verständnis der Bibel und rüstet Gläubige für den Dienst in der Gemeinde zu. Der Schüler kann das Gelernte anhand der Unterlagen direkt in Kleingruppen seiner Gemeinde gewinnbringend einsetzen. Dieser Lehrgang legt zugleich das Fundament für die Lehrgänge Auslegungspredigt,

Wie Älteste für ihre Kinder sorgen
Chap Bettis

Wie Älteste für ihre Kinder sorgen

Lesezeit: 4 Minuten Lieber Ältester, eines Tages werden deine kleinen Kinder erwachsen sein. Würden sie aufgrund dessen, was sie zuhause mitbekommen, sagen können, dass du Jesus liebst? Würden sie sagen können, dass du sie liebst?

Jesus als meisterhafter Lehrer
John MacArthur

Jesus als meisterhafter Lehrer

Lesezeit: 5 Minuten Lehrer gibt es in Vielzahl. Doch einer ist einzigartig. Jesus lebte nicht allein, wie im Alten Testament angekündigt als Prophet, Priester und König, sondern auch als Lehrer. Doch wie war seine lehrweise und was kannst du von ihm lernen?

Seelsorge Täter
EBTC

Seminar: Glaubwürdigkeit der Schrift I

Glaubwürdigkeit der Schrift I (Pflicht für BmG-Schüler) Beschreibung: Wo finde ich absolute Wahrheit und wem kann ich vertrauen? So aktuell diese Fragen auch sind – der Widersacher greift Gottes Wort schon seit Beginn der Menschheitsgeschichte an. Jeder stolpert früher oder später über so manche Bibelstelle

EBTC

Absolvierung 2016/17 am Standort Wien

Lesezeit: < 1 Minute An dem 2016 neu eröffneten EBTC-Standort in Wien (Österreich) absolvierte dieses Jahr die erste Bibelkundeklasse mit 10 Schülern. Fotos von der Absolvierung (Fotos können auf Flickr heruntergeladen werden): Eine der herausragenden

Die Auferstehung und die Person Christi
Mike Riccardi

Die Auferstehung und die Person Christi

Lesezeit: 8 Minuten Zu Ostern feiern Gläubige die Auferstehung Jesu als Sieg über Sünde und Tod, doch die tägliche Praxis, diesem Glauben zu folgen, wird oft vernachlässigt. Die Auferstehung Jesu erinnert daran, dass er Herr und Retter ist, und ruft dazu auf, ihm mit einem Leben des Gehorsams und der Buße zu folgen.

berufsbegleitende Bibelschule

Was sind die Vorteile?

  • kombiniertes Fern- und Präsenzstudium
  • 10 Wochenenden: September bis Juni
  • Von Grundlagen bis zum Master
  • mehrere Standorte: Berlin, Rheinland oder Zürich