Updates und aktuelle Gebetsanliegen – Betet für die Ukraine

Geschätzte Lesezeit: 12 Minuten
Gebet Ukraine Updates Gemeinde Christen

Letztes Update: 02.05.2022 10:00– Dieser Artikel wird laufend aktualisiert, sobald aktuelle Informationen verfügbar sind. Ältere Updates im Archiv.

(English version)

Hier kannst du die Geschwister und Gemeinden in der Ukraine direkt mit deiner Spende unterstützen. Zum Spendenformular

Hier findest du den Artikel „Hilfe für Gemeinden – Informationen für Gastgeber Ukrainischer Flüchtlinge“.

Literatur:

Wir haben ab sofort folgende evangelistische Verteilartikel auf Ukrainisch:

NEU!

02.05.2022

Letzte Woche haben vier Amerikaner von Polen aus medizinische Hilfsgüter und Lebensmittel in die Ukraine geliefert. Sie haben uns eine Woche Pause verschafft und alle Transporte in dieser Zeit übernommen.

Letzte Woche trafen ausserdem vier Seecontainer ein, um zusätzliche Lebensmittel zu lagern. Am Freitag haben wir etwa 18,5 Tonnen Lebensmittel erhalten! Wir werden diese in den kommenden Wochen in die Ukraine schicken und sind sehr dankbar für Gottes Versorgung mit diesen Gütern. Wir haben auch einige Neuigkeiten zu den Büchern und Bibeln, die wir drucken und in die Ukraine liefern werden!

  • Wir werden 10.000 Exemplare des Buches So wie Jesus drucken. Der Autor arbeitet gerade an einer Kinderversion, von der wir hoffentlich in den nächsten Wochen viele Exemplare drucken können.
  • Wir arbeiten mit einer anderen Organisation zusammen, um 30.000 Exemplare des Johannes-Evangeliums zu verteilen.

Wir schließen uns mit einer anderen Organisation zusammen, um Spenden für den Druck von 100.000 Bibeln zu sammeln.

Bitte betet für …

  • die Sicherheit für dieses Team in dieser Woche
  • alle Druckaufträge, da diese Bücher und Bibeln die Wahrheit des Wortes Gottes enthalten, die die Menschen dringend brauchen
  • dass Gott diese Medikamente und Lebensmittel benutzt, um Menschen für das Evangelium zu erreichen!

Wir benötigen eure Unterstützung:

Abschließend möchten wir dich bitten, dass du im Gebet in Erwägung ziehst diese Arbeit mit einer Spende zu unterstützen. Zusätzlich zu den Druckkosten schicken wir jede Woche vier Lieferwagen mit Hilfsgütern, die etwa 5.000 € pro Fahrt kosten, um den Kauf von Lebensmitteln, Kraftstoff und Nebenkosten zu decken. Du kannst uns unterstützen, indem du hier klickst. Wenn du zu einer Gemeinde gehörst, könnt ihr vielleicht einen Transporter voller Lebensmittel (5.000 €) oder einen Transporter voller medizinischer Hilfsgüter (10.000 €) finanzieren. Es gibt unendlich viele materielle Bedürfnisse, aber noch wichtiger ist, dass es inmitten dieser Krise echte Chancen für das Evangelium gibt, die Menschen zu einem rettenden Glauben an Christus führen können. Wir brauchen deine Unterstützung, um den ukrainischen Gemeinden zu helfen, diese Chancen zu nutzen.

Seid ausdauernd im Gebet und wacht darin mit Danksagung. Betet zugleich auch für uns, damit Gott uns eine Tür öffne für das Wort, um das Geheimnis des Christus auszusprechen, um dessentwillen ich auch gefesselt bin, damit ich es so offenbar mache, wie ich reden soll. – Kolosser 4,2-4

25.04.2022

Es hat uns sehr ermutigt, zu hören, wie der Herr in den letzten Wochen in der Ukraine wirkt! Gestern erreichte uns die folgende Nachricht von Pastor O.*:
V.* und sein Sohn A.* kamen aus Harkiv zu uns, als der Krieg begann. Sie sind bei uns geblieben, und gestern habe ich sie getauft, weil sie Christus nachfolgen wollen!

Gebet nach der Taufe der neuen Gläubigen

Diese Woche haben wir weitere 12.000 kg an Hilfsgütern auf den Weg gebracht, darunter Lebensmittel, mehr als 1.000 Bibeln, Bücher für neue Gläubige und Medikamente. Unser Team verbrachte etwa vier Stunden damit, mit den ukrainischen Gläubigen zu beten und sie zu ermutigen, als sie diese Woche die Waren ablieferten.

Nach der Ankunft in der Ukraine werden die Waren aus unseren Lieferwagen in die Fahrzeuge der ukrainischen Gemeinden entladen, die die Hilfsgüter weiter nach Osten bringen.

Unsere Fahrer und Geschwister aus der Ukraine nach dem Entladen der Hilfsgüter

Wir haben auch vier Seecontainer erhalten, die es uns ermöglichen, mehr Lebensmittel zu lagern, die wir in die Ukraine schicken können. Nächste Woche werden wir weitere Lebensmittel und eine große Lieferung von Medikamenten verschicken.

Bitte betet für:

  • Medikamente. Der Kauf und Versand von Medikamenten kann sehr kostspielig und kompliziert sein. Bitte bete dafür, dass wir, wo immer möglich, Rabatte bekommen und dass der Versand reibungslos verläuft.
  • Ausdauer. Die ukrainischen Pastoren arbeiten sehr hart und brauchen eure Gebete, um treu zu bleiben.
  • Das Evangelium. Die Lieferung von Bibeln und Büchern für neue Gläubige wird von den ukrainischen Gemeinden genutzt werden, um das Evangelium zu verbreiten und die Menschen zu evangelisieren, während sie Nahrung bekommen. Bitte bete, dass Gott in dieser Zeit weiterhin Herzen öffnet. Er hat die Kontrolle über die Rettung!

Wir sind ermutigt durch die Verbundenheit und Gemeinschaft, die wir mit diesen ukrainischen Gemeinden haben. Obwohl uns fast tausend Kilometer trennen und wir aus verschiedenen Ländern stammen, sind wir in Christus vereint und dienen alle demselben König!

Da ist weder Jude noch Grieche, da ist weder Knecht noch Freier, da ist weder Mann noch Frau; denn ihr seid alle einer in Christus Jesus. – Galater 3,28

14.04.2022

Wir nähern uns dem Ende unserer bisher umfangreichsten Einsatzwoche. Wir sind so dankbar dafür, dass Gott uns die Möglichkeit gegeben hat, den ukrainischen Gemeinden zu dienen!

Wie bereits erwähnt, bringen wir die Hilfsgüter in die Westukraine. Von dort aus bringen ukrainische Gläubige die Hilfsgüter in die östlichen Gebiete. Wir haben gerade das folgende Update von Pastor O.* in I.* erhalten:

Wir haben die Hilfsgüter zu Bruder E.* gebracht, der in Y.*(70 km von uns entfernt) eine Gemeinde gründet. Es ist eine Touristenstadt und es gibt dort viele Flüchtlinge aus Mariupol und Harkiv. Er unterstützt sie bei ihren Besuchen und verteilt Lebensmittel. Nächsten Sonntag werden sie ihren ersten Gottesdienst in einem neuen Gebäude feiern! Bitte bete für diese Gemeindegründung, dass Gott durch diese Gemeinde viele Ungläubige erreicht!

Gestern kam eine Lieferung mit Lebensmitteln in Kiew an und wir konnten die Kiewer Pastoren ermutigen!
Wir haben die Hälfte unserer intensivsten Woche hinter uns und haben bereits 12 Tonnen Lebensmittel und Vorräte in die Ukraine geliefert! Wir planen, nächste Woche weitere 12 Tonnen zu versenden und werden am Montag auch 20.000 evangelistische Flyer verschicken, damit das Evangelium zusammen mit den Lebensmitteln weitergegeben werden kann. Bei allem, was wir tun, wollen wir sicherstellen, dass das Evangelium weitergegeben wird, damit die Menschen zum rettenden Glauben an Jesus Christus kommen.

Außerdem haben wir den Geländewagen in die Ukraine geliefert, damit die Gläubigen Hilfsgüter in Gebiete bringen können, in denen die Straßen zerstört sind. Danke, dass ihr dafür gebetet und uns unterstützt habt!

Zwei neue Lebensmittellieferungen sind in unserem Berliner Lager eingetroffen! Sie werden nächsten Montag verschickt.

Wir sammeln weiterhin Spenden für zwei weitere Lieferwagen, die wir den ukrainischen Gemeinden spenden wollen. Diese Fahrzeuge werden für die Verteilung von Hilfsgütern und evangelistischen Traktaten sowie für den Transport von Flüchtlingen aus einigen Städten eingesetzt. Bitte denke darüber nach, uns bei der Anschaffung dieser Fahrzeuge finanziell zu unterstützen. Du kannst spenden, indem du auf diesen Link klickst.

Bitte betet weiter für:

  • Weisheit. Es gibt so viele Entscheidungen zu treffen und die Ressourcen sind begrenzt.
  • Ausdauer. Die ukrainischen Pastoren arbeiten sehr hart und brauchen eure Gebete, um treu weiterzumachen
  • Das Evangelium. Letztlich geht es bei allem, was wir tun, darum, zu verkünden, dass Jesus Christus gestorben ist, um Sünder zu retten. Wir bemühen uns, die Gemeinde durch unsere Bemühungen zu erbauen.
  • Wir brauchen deine Gebete! Wir danken euch für eure Gebete und eure Unterstützung. Wir werden euch weiterhin auf dem Laufenden halten, wie ihr für uns und die ukrainischen Gläubigen beten könnt.

Das Gebet eines Gerechten vermag viel, wenn es ernstlich ist. Elia war ein Mensch von gleicher Art wie wir, und er betete inständig, dass es nicht regnen solle, und es regnete drei Jahre und sechs Monate nicht im Land; und er betete wiederum; da gab der Himmel Regen, und die Erde brachte ihre Frucht. – Jakobus 5,16-18

12.04.2022

Guten Morgen, liebe Geschwister!
Wir sind so dankbar für das, was wir in der letzten Woche erledigen konnten! Hier ist, was wir dank eurer Unterstützung und Gottes Vorsehung in die Ukraine schicken konnten:

  • Ungefähr 5.600 kg Lebensmittel
  • 6 Kisten mit medizinischen Hilfsgütern

 

Diese Hilfsgüter wurden in mehrere Gebiete in der Westukraine geschickt. Die ukrainischen Gläubigen bringen die Hilfsgüter nun in von uns gespendeten Transportern in Richtung Osten. Bisher haben wir vier Transporter an ukrainische Gemeinden gespendet!

In dieser Woche haben wir Folgendes vor:

  • Morgen liefern wir einen Pickup in die Ukraine, damit sie die Hilfsgüter in Gebiete fahren können, in denen die Straßen zerstört sind und herkömmliche Fahrzeuge nicht fahren können

  • In dieser Woche werden wir insgesamt 12.000 kg an Lebensmitteln verschicken, darunter 2.600 kg Lebensmittel, die heute auf den Weg gebracht wurden. Das wird unsere bisher größte Lieferung sein!
  • Lieferung von zwei Benzingeneratoren, damit die Gemeinden eine Notstromversorgung haben
  • Zu allen Lieferungen von Lebensmitteln schicken wir Traktate, evangelistische Bücher usw. mit. Das Ziel ist, dass jede Lieferung und alles was die Gemeinden tun mit dem Evangelium verknüpft ist. Wir werden am Mittwoch 30.000 Traktate ausliefern!
  • Kauf von zwei weiteren Transportern für die ukrainischen Gemeinden

Ein Anhänger, den wir kürzlich gekauft haben, damit noch mehr Lebensmittel in die Ukraine gebracht werden können

Diese Woche wird die mit den meisten Bestellungen und Lieferungen sein, die wir bisher gemacht haben! Dank eurer Unterstützunghaben wir alle Lebensmittel für diese Woche kaufen können. Mit jeder Lebensmittelsendung liefern wir Traktate mit, damit die ukrainischen Gemeinden bei der Verteilung der Lebensmittel die Verlorenen ansprechen können.

Wir brauchen jedoch eure Hilfe, um die beiden zusätzlichen Lieferwagen zu kaufen. Sie kosten insgesamt 35.000 €. Wir brauchen diesen Betrag zusätzlich zu den Spenden, die wir bereits für Lebensmittel und medizinische Hilfsgüter erhalten haben. Bitte erwägt im Gebet, uns dabei zu unterstützen. Du kannst spenden, indem du auf diesen Link klickst. Das wird es den ukrainischen Gemeinden ermöglichen, noch mehr Lebensmittel und Hilfsgüter in die Ukraine zu bringen.

Dem aber, der mächtig genug ist, euch ohne Straucheln zu bewahren und euch unsträflich, mit Freuden vor das Angesicht seiner Herrlichkeit zu stellen, dem allein weisen Gott, unserem Retter, gebührt Herrlichkeit und Majestät, Macht und Herrschaft jetzt und in alle Ewigkeit! Amen. – Judas 24-25

08.04.2022

Die vergangene Woche war sehr ereignisreich und Gott hat viele Gebetsanliegen erhört! Wir haben sechs Kartons mit medizinischen Hilfsgütern nach I.* und acht Paletten mit Lebensmitteln an eine Schule in L.* geliefert, in der 150 Flüchtlinge untergebracht sind. Die Mitarbeiter der Schule weinten, als wir so viele Lebensmittel für sie abluden.

Ein Sprinter mit Lebensmitteln auf dem Weg in die Ukraine

Während unseres Aufenthalts in der Ukraine konnten wir uns auch mit zwei ukrainischen Pastoren treffen. Sie bedankten sich herzlich für die Unterstützung, die sie bisher erhalten haben, und wiesen darauf hin, dass sie noch monatelang Hilfe brauchen werden, um die Flüchtlinge zu versorgen und ihre Häuser und Gemeinden wiederaufzubauen.


Zwei ukrainische Pastoren, nachdem wir medizinische Hilfsgüter abgeladen haben

Dank für:

  • Einen Geländewagen, um die am stärksten betroffenen Gebiete zu erreichen. Durch Gottes Gnade haben wir ein Fahrzeug gefunden und gekauft.
  • Für die Sicherheit der Fahrer. Glücklicherweise sind alle Fahrer in der vergangenen Woche sicher in die Ukraine und aus der Ukraine gekommen, auch wenn einige zeitweise in Gefahr waren.
  • Literatur, um unsere ukrainischen Brüder und Schwestern zu erreichen, damit sie das Evangelium mit ungläubigen Nachbarn teilen können, wenn sie Hilfsgüter verteilen. Wir sind dankbar, dass wir mehr als 30.000 evangelistische Flyer, Bibeln und Bücher für neue Gläubige gedruckt haben, die wir in die Ukraine schicken können!
  • Dass wir mehr Lebensmittel erhalten, die wir in die Ukraine schicken können. Gott hat mächtig gewirkt! Allein in der letzten Woche haben wir 30 Paletten mit Nudeln, Reis, Dosengemüse und Dosenfleisch.
  • Finanzielle Unterstützung. Durch Gottes Gnade konnten wir weiterhin Unterstützung für den Kauf von Fahrzeugen, Druckern, Planen, Lebensmitteln und medizinischen Hilfsgütern sammeln. Dank eurer Unterstützung sind wir in der Lage, die Bedürfnisse unserer ukrainischen Brüder und Schwestern zu erfüllen!

 

Bitte betet weiterhin für Folgendes:

  • Sicherheit für die Fahrer. Wir verschicken 2-4 Sendungen pro Woche, und die Fahrer brauchen Gebet für die vielen Fahrten in die und aus der Ukraine. Sie fahren in gefährliche Gebiete und brauchen Gottes Schutz.
  • Partnerschaften mit anderen Gemeinden und Organisationen. In der vergangenen Woche haben wir uns mit mehreren Londoner Gemeinden und einer christlichen Missionsorganisation getroffen. Betet bitte dafür, dass diese Treffen Früchte tragen und wir zusammenarbeiten können, um Hilfe und das Evangelium in die Ukraine zu bringen.
  • Ausdauer für die Mitarbeiter von EBTC. Sie arbeiten lange, um die Hilfe zu koordinieren, Vorräte zu bestellen und mit ukrainischen Pastoren zu sprechen, um zu erfahren, was benötigt wird. Das alles geschieht zusätzlich zu ihrer normalen Arbeit.
  • Ausdauer für die ukrainischen Mitarbeiter. Sie stehen vor vielen Prüfungen und arbeiten sehr hart, um ihren Gemeinden in dieser Zeit zu dienen.
  • Kontinuierliche finanzielle Unterstützung. Um die hohen Kosten zu decken, benötigen wir kontinuierliche Unterstützung.
  • Vor allem aber, dass Gott diesen Dienst dazu benutzt, Menschen zum rettenden Glauben an Christus allein zu führen.

Gelobt sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Barmherzigkeit und Gott alles Trostes, 4 der uns tröstet in all unserer Bedrängnis, damit wir die trösten können, die in allerlei Bedrängnis sind, durch den Trost, mit dem wir selbst von Gott getröstet werden. 5 Denn wie die Leiden des Christus sich reichlich über uns ergießen, so fließt auch durch Christus reichlich unser Trost. – 2. Korinther 1,3-5

06.04.2022

Heute sind die Fahrer der Transporte wieder in Deutschland angekommen. Eine Fahrt dauert ca. 48 Stunden. Eben ist dieser Sprinter wieder beladen worden und wird morgen früh wieder in die Ukraine fahren. Die Nahrungsmittel und Bücher sind weiter nach Kiev transportiert worden. Von dort geht es zu den Gemeinden in den Kriegsgebieten.

Einer der Sprinter auf dem Weg nach Kiev.

04.04.2022

Es sind wieder mehrere Transporte unterwegs in die Ukraine. Ein Team aus den USA ist nach Deutschland gekommen, um mehrere Fahrten zu übernehmen. Außerdem werden mehrere Hilfen vorbereitet, die eine größere logistische Herausforderung darstellen.

Die Situation in den Kriegsgebieten ist sehr herausfordernd. Die Fahrer sind teilweise unter Beschuss geraten und konnten erst nach mehreren Anläufen in eine der Städte fahren. Die Stadt C.* ist zu 70% zerstört. Bald soll eine Lieferung in diese Stadt erfolgen. In die Stadt T.* konnten die Fahrer durchdringen und haben unter anderem einen Generator und Gaskocher geliefert.

In der Hauptstadt konnten G.* und die Gemeinde über 200 Nahrungspakete mit evangelistischen Flyern weitergeben. Sie hatten die Möglichkeit zu mehreren Gesprächen und haben zum Gottesdienst am Sonntag eingeladen.

  • Betet, dass Menschen am Sonntag zur Gemeinde kommen und das Wort Gottes hören
  • Betet für die Fahrer, die wieder auf dem Weg in die Ukraine sind
  • Dankt, dass so viel Literatur zu den Menschen kommt und die Gemeinden trotz der Umstände einige Möglichkeiten haben
Die Gemeinde in K. packt Lebensmittelpakete
Pastor O. und seine Familie in der Bibelschule
Eine Lebensmittellieferung kommt beim EBTC an
Unsere Fahrer in einer zerstörten Stadt

31.03.2022

Heute wurde das Buch »Sicher im Sturm« von Phil Moser auf Russisch von der Druckerei abgeholt. Mehrere tausend Bücher sind schon auf dem Weg in die Ukraine, um über die Gemeinden verteilt zu werden.

Außerdem sind mehrere Transporte in den Zielgebieten angekommen. Ein Transport in der Hauptstadt und die anderen im direkten Kriegsgebiet. Die Raketenangriffe auf Kiew haben leider nicht abgenommen. Im Gegenteil, die Geschwister berichten von massiven Angriffen auf die Stadt. Einer der Pastoren berichtet davon, dass er sich in dieser Zeit intensiv um die Gemeinde kümmert. Das ist gerade herausfordernd, weil es weder Wasser noch Heizung oder Strom gibt. Danke für eure Gebete und die finanzielle Unterstützung. Die Dankbarkeit der Geschwister vor Ort lässt sich kaum in Worte fassen.

  • Dankt für den schnellen Druck der Literatur
  • Dankt für die Bewahrung der Fahrer in der Ukraine
  • Dankt für die vielen Möglichkeiten der Gemeinden vor Ort, durch die Verteilung von Lebensmitteln und Literatur ein Zeugnis zu sein
  • Dankt für Nahrungsmittel, die wir mehr und mehr bekommen. Wir haben mittlerweile Kontakt zu zwei Unternehmen, die Lebensmittel herstellen und uns mit mehreren Tonnen direkt versorgen
  • Betet weiter für die Frauen und Kinder, die ihre Ehemänner und Väter verloren haben
  • Dankt für die finanziellen Mittel, mit denen wir durch die weltweite Gemeinde versorgt werden
  • Betet, dass die Literatur zu den Menschen kommt und dass Gott in seiner Barmherzigkeit noch viele rettet!
  • Außerdem könnt ihr dafür beten, dass wir einen Geländewagen finden, den wir den Geschwistern in der Gemeinde geben können. Viele der Straßen im Kriegsgebiet sind auf keine andere Weise mehr befahrbar.
  • Bitte betet auch für unsere Geschwister in Russland! Wir haben auch dort direkte Kontakte. Die Geschwister sind fast völlig von finanzieller Unterstützung und Kontakt zu anderen Geschwistern abgeschnitten. Fast keine der Zahlungsmöglichkeiten funktioniert mehr, da alles gesperrt wurde. Es gibt Umwege, auf denen wir helfen können, aber sie sind mit viel Aufwand verbunden.

Hier ein paar Fotos unserer Fahrer, die gerade in der Ukraine vor Ort sind:

 

30.03.2022

Uns erreichte die traurige Nachricht, dass fünf Brüder in Mariupol getötet wurden, als sie Menschen in einem Bunker mit Lebensmitteln versorgten. Bitte betet für die Ehefrauen und Kinder.

 

 

Quellen: EBTC & TMAI

* Aus Sicherheitsgründen verzichten wir auf die Namen und Wohnorte der Missionare. Da es sich um Missionare unserer Partnerschule handelt, kennen wir sie persönlich und sind über deren Lage informiert.

Neue Artikel in deinem Posteingang

Mehr Artikel:

Corona und die Wiederkunft Jesu
Corona
Johannes Pflaum

Corona und die Wiederkunft Jesu

Lesezeit: 9 Minuten Diese Überschrift klingt sehr sensationell und reisserisch. Keine Sorge – mir geht es nicht um irgendwelche sensationellen Enthüllungen oder Spekulationen. Es geht vielmehr darum, die Zeichen der Zeit im Licht der Bibel zu prüfen und zu versuchen, sie einzuordnen.

Gebet eines Pastors
Dienst
EBTC

Gebet eines Pastors

Lesezeit: < 1 Minute Dieses Gebet wurde vom Autor aufgeschrieben, nachdem er es aus seinem Herzen gebetet hatte. Das Gebet eines Pastors.

EBTC

Gottes Wort und mein Geld

Lesezeit: < 1 Minute „Über Geld spricht man nicht“, wird oft gesagt. Doch Gott sieht das anders. Sein Wort ist voll von wichtigen Aussagen zum Umgang mit Geld. Er will, dass seine Kinder auch

EBTC

Zeugnis von Max Schüler

Lesezeit: < 1 Minute Unser EBTC Schüler Max Schüler absolvierte die Predigerausbildung und berichtet von seinen Erfahrungen. Viel Freude mit dem Video! Falls du dich für einen unserer Studiengänge interessierst und mehr über das

Vergnügen Gefahr für Männer
Mann
John Charles Ryle

Eine Gefahr für junge Männer? Vergnügungssucht.

Lesezeit: 4 Minuten Die Jugend ist die Zeit, in der unsere leidenschaftlichen Gefühle am stärksten sind – und wie unbändige Kinder schreien wir laut nach übermäßigem Genuss. In der Jugend sind wir im Allgemeinen noch gesund und haben die meiste Kraft; der Tod scheint weit weg und die Freuden in diesem Leben scheinen alles zu sein. In der Jugend haben die meisten Leute nur wenige irdische Sorgen, die ihre Aufmerksamkeit in Anspruch nehmen.

Gebet Ukraine Updates Gemeinde Christen
Gebet
EBTC

Updates und aktuelle Gebetsanliegen – Betet für die Ukraine

Lesezeit: 12 Minuten Letztes Update: 02.05.2022 10:00– Dieser Artikel wird laufend aktualisiert, sobald aktuelle Informationen verfügbar sind. Ältere Updates im Archiv. (English version) Hier kannst du die Geschwister und Gemeinden in der Ukraine

Wie komme ich in den Himmel
Evangelium
John MacArthur

Wie komme ich in den Himmel?

Lesezeit: 4 Minuten Die meisten Menschen verstehen, dass böse Taten uns den Himmel verschließen. Dass aber auch gute Taten uns die Himmelstüren nicht öffnen, ist Wenigen bewusst, obwohl die Bibel das ebenfalls lehrt.

HIRTENKONFERENZ LIVESTREAM

Ab Donnerstag den 26. bis Samstag den 28.05. findet in Berlin die Hirtenkonferenz zum Thema »Der Auftrag der Gemeinde angesichts der Endzeit« statt.
Alle Vorträge werden Live übertragen.