Suche
Close this search box.

Achtung Verführung!

WhatsApp
Email
Facebook
Telegram
Twitter
Drucken
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Unsere Podcasts findest du auf Spotify, Google Podcasts, iTunes und weiteren Anbietern. Videos auch auf unserem YouTube-Kanal.
Author picture

Von Martin Manten

In Matthäus 24,3 fragen die Jünger Jesu, wann es so weit ist, dass der Tempel abgebrochen wird und was das Zeichen seiner Ankunft und der Vollendung des Zeitalters sein wird. Die Antwort Jesu überrascht etwas: »Gebt acht, dass euch niemand verführe!«. Jesus spart sich die Antwort nach Zeiten und Zeichen, aber er warnt seine Jünger, dass auf dem Weg dahin Verführung wartet!

Der Ursprung von Verführung

Seit dem Sündenfall von 1. Mose 3 leben wir in einer Welt, die von dem Verführer schlechthin beeinflusst ist. Satan wird der Fürst dieser Welt genannt. Die Gemeinde aber muss sich davor hüten, den schön verzierten Giftbecher des Teufels leichtsinnig zu trinken.

Die Geschichte Israels ist eine Geschichte der Verführung. Die Priester kannten das Wort Gottes nicht mehr und führten das Volk in einen religiösen Irrgarten. Im Neuen Testament lesen wir von Menschen, die mit einem falschen Evangelium die Gemeinde verführen. Von den Hirten der Gemeinde wird erwartet, dass sie die Gemeinde in die Wahrheit leiten – und wehe denen, die sie in die Irre führen!

Was kennzeichnet Verführer? Sie haben einen frommen Schein, aber sie leugnen die verändernde Kraft des Evangeliums (2Tim 3,5).

Die Kategorien von Verführung

Wie sieht Verführung aus?

Verführer behaupten, dass das Werk Jesu Christi am Kreuz nicht ausreicht – du musst noch dies und das und jenes tun, um selig zu werden. Ungehorsam wird als Freiheit getarnt. Darin waren die Korinther Experten. Die Pharisäer waren ebenfalls Meister der Verführung. Sie setzten sich selbst auf den Stuhl Moses und banden dem Volk schwere und unerträgliche Lasten auf (Mt 23,1.4).

Bereits in der Bergpredigt warnte Jesus vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind (Mt 7,15). Als Menschen sind wir sehr empfänglich für Verführung. Ohne die Gnade Gottes werden wir nur allzu leicht verführt. Wie können wir uns vor Verführung schützen?

Der Schutz vor Verführung

Es nützt nichts, wenn wir uns positives oder negatives Denken antrainieren. Wir müssen realistisch denken, d. h. biblisch denken. Matthäus 10,16 gibt uns eine biblische Weltanschauung: »Siehe, ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe. Darum seid klug wie die Schlangen und ohne Falsch wie die Tauben!«

Zu Petrus sagte Jesus: »Simon, Simon, siehe, der Satan hat euch begehrt, um euch zu sichten wie den Weizen; ich aber habe für dich gebetet, daß dein Glaube nicht aufhöre«. Jesus betete für Petrus und genauso betet Jesus für uns. Die Ältesten von Ephesus warnte Paulus, dass nach seinem Abschied reißende Wölfe kommen würden – und nicht nur das, sogar aus ihrer eigenen Mitte würden Männer aufstehen, die Verkehrtes reden (Apg 20,29-30). Deshalb forderte Paulus die Ältesten auf, zu wachen!

So müssen auch wir auf der Hut sein, denn Verführer sind wie schon zu Jesu Zeit überall!

 

WhatsApp
Email
Facebook
Telegram
Twitter
Drucken

Neue Artikel in deinem Posteingang?

Mehr Artikel:

Leben in der Naherwartung der Wiederkunft Christi
Fredy Peter

Leben in der Naherwartung der Wiederkunft Christi

Lesezeit: 2 Minuten Es gibt kaum eine Bibelstelle, die so sehr die Auswirkungen des ersten und zweiten Kommens Christi aufzeigt wie Titus 2,11-14. Große Ankunft »Denn die Gnade Gottes ist erschienen…« (Titus 2,11) Mit der Geburt Jesu gingen

Bibelschule Prediger Predigtdienst lernen
EBTC

Auslegungspredigt

Auslegungspredigt Dieser Lehrgang richtet sich an Männer im oder auf dem Weg zum Lehr- und Predigtdienst. Außerdem werden Männer in diesen beiden Jahren für den Hirtendienst und Leitungsaufgaben in der Gemeinde zugerüstet. Der Lehrgang „Auslegungspredigt” erstreckt sich über 2 Jahre. Der Unterricht findet jedes Schuljahr

Was Unterordnung ist und was nicht
Jo & Sue Frick

Was Unterordnung ist und was nicht

Lesezeit: 9 Minuten Selbst unter Christen existiert eine ziemliche Verwirrung bezüglich des biblischen Konzepts der Unterordnung. In diesem Artikel wollen wir die gängigsten Missverständnisse in Bezug auf dieses Konzept ausräumen, indem wir sie dem gegenüberstellen, was die Bibel wirklich lehrt.

Biblical Eldership Resources

Gehorsam – wichtiger, als man denkt

Lesezeit: 7 Minuten Fähige Älteste sind zuerst fähige Väter. Fähige Väter lehren ihre Kinder Gehorsam. Wie kann denn ein Kind seinem himmlischen Vater gehorchen, wenn er seinem irdischen Vater ungehorsam ist? Trotz des Verrufs des Wortes »Gehorsam« ist es notwendig und eine Liebesmühe, sein Kind nicht nur zu loben, sondern in Liebe Gehorsam zu fordern. Eine solche Kindererziehung ist Grundlage, um den Mann Gottes für den Ältestendienst zuzurüsten.

Seminar Konfliktlösung
EBTC

Seminar »Konfliktlösung«

Mit Nick Kalena und Michael Leister. Wie kann man in biblischer Weise mit den Konflikten im Leben umgehen? Wie kann man im Leben anderer dazu beitragen, Streit zu schlichten und Frieden zu stiften? Im zwischenmenschlichen Miteinander kann es zu großen Schwierigkeiten kommen. Daher sind wir

pastorale fuersorge
Rick Holland

Drei Dimensionen pastoraler Fürsorge

Lesezeit: 5 Minuten Nur wer das Ziel, den Kernpunkt, seiner Aufgabe kennt und anpeilt, kann die Randthemen und Ablenkungen erkennen und abwehren. So ist es für den Hirten (Pastor) heute umso notwendiger geworden, sich wieder zu vergegenwärtigen, was der Kern und Rahmen der Hirtenaufgabe in der Gemeinde ist.

geistlicher Kampf
Paul David Tripp

Wenn Leiter den geistlichen Kampf vergessen

Lesezeit: 14 Minuten Die Leiterschaft in der Gemeinde Jesu Christi ist nicht nur ein Kampf um theologische Treue, um die Klarheit des Evangeliums und um methodische Integrität, sondern sie ist auch immer ein Kampf um das Herz eines jeden Leiters.

berufsbegleitende Bibelschule

Was sind die Vorteile?

  • kombiniertes Fern- und Präsenzstudium
  • 10 Wochenenden: September bis Juni
  • Von Grundlagen bis zum Master
  • mehrere Standorte: Berlin, Rheinland oder Zürich