Suche
Close this search box.

Das Schuljahr 2023 / 2024 hat begonnen

Im September begann das Schuljahr 2023/24 an drei Standorten, Ende August fand in Tschechien der Masterlevel-Kurs »Theology I« statt und Anfang September die Jesaja-Konferenz.
WhatsApp
Email
Facebook
Telegram
Twitter
Drucken
Startwochenende Bibelschule 2023
Lesezeit: 3 Minuten

Im September begann das Schuljahr 2023/24 an drei Standorten mit insgesamt 290 Schülern. In Berlin, Soest und Zürich werden vier Lehrgänge unterrichtet: »Bibelkunde«, »Bibelstudium mit Gewinn«, »Auslegungspredigt« und »Biblische Seelsorge«.

Die Schüler konnten am ersten Wochenende der drei Standorte die Online-Lernplattform und die Kursbeschreibungen kennenlernen, bevor die ersten Unterrichtseinheiten begannen. Während der Pausen boten sich Gelegenheiten, bei Mittag, Kaffee und Snacks Gespräche mit Schülern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zu führen und sich auszutauschen. Wir danken Gott für den gelungenen Schulstart. Bitte betet, dass der Unterricht und die Hausaufgaben für alle Schüler und deren Gemeinden zum Segen werden.

Lehrgang »Auslegungspredigt« in Soest
Lehrgang »Bibelstudium mit Gewinn« in Soest

Neben dem Schulstart wurden zwei Seminare abgehalten. Ende August fand in Kroměříž, Tschechien der Master-Kurs „Theology I“ statt und in Berlin Anfang September die viertägige Jesaja-Konferenz.

Masterlevel-Kurs »Theology I«

Ende August fand der EBTC Master-Kurs »Theology I« in Kroměříž, Tschechien statt. Dr. Anthony Váhala unterrichtete die Bereiche »Einführung: Prolegomena«, »Gottes Wort: Bibliologie« und »Die Gottheit: Theologie im engeren Sinn«

Den Schwerpunkt bildete dabei die Theologie im engeren Sinne. Diese beschäftigt sich mit Gottes Wesen, seinen Eigenschaften und seinem Werk. Gott besitzt sogenannte nicht mitteilbare Eigenschaften, die ihm allein zugesprochen werden, wie beispielsweise seine Allmacht, Allgegenwart, Allwissenheit oder Selbstexistenz. Weiterhin sehen wir die sogenannten mitteilbaren Eigenschaften Gottes, wie zum Beispiel seine Liebe, Güte und Barmherzigkeit. Diese geben uns ein Muster für unser Leben. In all dem Studieren über Gottes Wesen und seinen Charakter wurde eines besonders deutlich: Einige Dinge über Gott sind für uns versiegelt und unergründlich, während andere für uns deutlich offenbart sind – sei es in der Schöpfung oder auch direkt in seinem Wort. Mose hat Gott in seinem Lied wie folgt beschrieben:

»Er ist der Fels; vollkommen ist sein Tun;
ja, alle seine Wege sind gerecht.
Ein Gott der Treue und ohne Falsch,
gerecht und aufrichtig ist er.« (5Mo 32,4)

Ein Teilnehmer fasste den Kurs zusammen:

»Je mehr man sich mit Gottes Wesen und seinen Eigenschaften beschäftigt, desto demütiger wird man als Mensch. Die Tatsache, dass dieser große und erhabene Gott den rebellierenden Menschen Gnade und Liebe erweist, führt zu tiefer Dankbarkeit.«

Damit startete ein neuer Lauf des EBTC Master-Lehrgangs. Die Teilnehmer des Seminars kamen aus Tschechien, Frankreich, Deutschland, Irland, Libanon und der Schweiz. Dieser Lehrgang richtet sich an Männer, die für den pastoralen Dienst besser zugerüstet werden möchten. Das Ziel dieser Männer ist, Gottes Wort mit Sorgfalt und Genauigkeit zu lehren und andere dazu anzuleiten, dasselbe zu tun.

Jesaja-Konferenz

Das Buch Jesaja besser kennenlernen, es heilsgeschichtlich einordnen und auch praktisch anwenden – die Ziele der diesjährigen Jesaja-Konferenz waren vielfältig. Vom 4. bis zum 7. September kamen mehr als 80 Personen in den Räumen des EBTC zusammen, um die Vorträge und Workshops zu verfolgen. 

Tim Dane, Pastor der Mesa Hills Bible Church in Colorado Springs, USA, unterrichtete als Hauptsprecher der Konferenz in 14 Sessions und 2 Workshops über das Buch Jesaja. 

Die Jesaja-Konferenz begann am Montag mit einem allgemeinen Überblick über das Buch Jesaja. Tim Dane erklärte die allgemeinen bibelkundlichen Eckdaten des Buches und legte dabei besonderen Fokus darauf, Jesaja in seinem historisch-grammatischen Kontext zu betrachten. Von Dienstag bis Donnerstag konnten die Teilnehmer zusammen mit Tim Dane in verschiedene Themen eintauchen. Unter anderem erläuterte er, wie prophetische Bücher verstanden und ausgelegt werden. Auch wurde der Prophet Jesaja im Neuen Testament betrachtet. Ein weiterer Vortrag befasste sich mit der Frage, wie im Buch Jesaja das Evangelium zu erkennen ist. 

Außerdem fanden zwei Workshops statt, welche von Tim Dane und Thomas Westermann geleitet wurden. Thomas sprach über die praktische Auslegung und Anwendung von Jesaja 42 und 44, während die Teilnehmer gemeinsam mit Tim allgemeine Prinzipien betrachteten, wie man von einem Bibeltext zur Auslegung und hin zur Anwendung in unserer heutigen Zeit kommt.

Insgesamt war die Konferenz ein großer Segen für alle Teilnehmer, die in das Buch Jesaja eintauchen und Prinzipien der Schriftauslegung lernen und anwenden wollten.

WhatsApp
Email
Facebook
Telegram
Twitter
Drucken

Unterstütze unsere Arbeit​

Deine Gebete und deine finanzielle Unterstützung helfen uns, mehr Menschen mit biblischen Ressourcen zu erreichen:

Neue Artikel in deinem Posteingang?

Mehr Artikel:

EBTC Magazin
EBTC

Das EBTC-Magazin 2023

Lesezeit: < 1 Minute Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Betern und Unterstützern bedanken, dass Ihr unsere Arbeit am EBTC und die vielfältigen Projekte so großzügig unterstützt und auf Gebetshänden tragt. Im vergangenen Jahr ist viel geschehen. Blättere einfach durch die digitale Dankes-Broschüre und preise und lobe den HERRN mit uns für alles, was Er gewirkt hat.

EBTC

Nachruf Donald Leslie Kinzel

Lesezeit: 2 Minuten Nachruf Wir nehmen Abschied von Don Kinzel. Am 4. September hatte Don einen schweren Autounfall, von dem sich sein Körper nicht erholte. Am 15. September ging er heim zu seinem Herrn, an den er glaubte

Bibelstudium mit Gewinn Bibelschule EBTC
EBTC

Bibelstudium mit Gewinn

Bibelstudium mit Gewinn Dieser Lehrgang vertieft das Verständnis der Bibel und rüstet Gläubige für den Dienst in der Gemeinde zu. Der Schüler kann das Gelernte anhand der Unterlagen direkt in Kleingruppen seiner Gemeinde gewinnbringend einsetzen. Dieser Lehrgang legt zugleich das Fundament für die Lehrgänge Auslegungspredigt,

Der ewige Sohn Gottes
John MacArthur

Der ewige Sohn Gottes

Lesezeit: 6 Minuten Die ewige Existenz der zweiten Person weckt eine Frage hinsichtlich der Beziehung, die er innerhalb der Gottheit hatte. Als die zweite Person der Trinität existierte er von Ewigkeit her. Aber existierte er vor der Zeit immer als Sohn?

Jesus als meisterhafter Lehrer
John MacArthur

Jesus als meisterhafter Lehrer

Lesezeit: 5 Minuten Lehrer gibt es in Vielzahl. Doch einer ist einzigartig. Jesus lebte nicht allein, wie im Alten Testament angekündigt als Prophet, Priester und König, sondern auch als Lehrer. Doch wie war seine lehrweise und was kannst du von ihm lernen?

Thomas Hochstetter

Tagesseminar zu Musik in der Gemeinde

  Was ist das Wesen von Musik? Wie funktioniert Musik? Was hat uns Gott zum Thema Musik in Seinem Wort offenbart? Welche Prinzipien können wir daraus für den Musikdienst in der Gemeinde ableiten? Diese Fragen werden in dem Tagesseminar zum Thema Musik in der Gemeinde

Prediger über das Predigen
Nathan Busenitz

Prediger übers Predigen

Lesezeit: 6 Minuten Hier sind zehn Erinnerungen für jene, die Gottes Wort predigen und lehren, und wie sie von einigen der großartigsten Prediger der Geschichte bekräftigt werden.

3 Wege, wie du dein Gebetsleben verbessern kannst
Phil Moser

3 Wege, wie du dein Gebetsleben verbessern kannst

Lesezeit: 2 Minuten Es kann leicht passieren, dass uns das Gebetsleben zur Routine wird. Das ist womöglich der Grund, warum Jesus uns davor gewarnt hat, Gebetsinhalte einfach nur gedankenlos zu wiederholen. Wenn unser Gebet zur Routine geworden ist, scheinen unsere Gebetsanliegen, das einzige zu sein, das sich verändert. Anstatt nur einfach die Anliegen zu ändern, versuche es einmal damit, den Anbetungsteil deiner Gebetszeit anzupassen.

berufsbegleitende Bibelschule

Was sind die Vorteile?

  • kombiniertes Fern- und Präsenzstudium
  • 10 Wochenenden: September bis Juni
  • Von Grundlagen bis zum Master
  • mehrere Standorte: Berlin, Rheinland oder Zürich