Eröffnungswochenende Zürich

Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute

Jedes neue EBTC-Schuljahr beginnt mit einem Seminar in dem ein Bibelbuch ausgelegt wird. Zu diesem Seminar sind alle willkommen, für alle Schüler der Predigerausbildung gehört dieses Seminar zum Pflichtprogramm.

Dieses Jahr wurde das alttestamentliche Buch des Propheten Daniel von Eberhard Dahm ausgelegt.

Das Leben des Propheten Daniel macht Mut. Sein einzigartiges Buch ist ein Vermächtnis an uns. Es offenbart den Fahrplan der Weltgeschichte und beschreibt das Kommen und Gehen von Königen und Königreichen. Man staunt über das vorbildliche Leben Daniels und seiner treuen Freunde. Über jede Kritik erhaben kündigt es die Wiederkunft unseres Retters Jesus Christus an. ER kommt, wie ER kommen muss.

Aufnahmen vom Seminar können im Shop vorbestellt werden (MP3, DVD).

Gleich im Anschluss an das Seminar begann das Eröffnungswochenende in Zürich mit insgesamt 84 Schülern in vier Klassen:

  • 54 Schüler im Grundlagenjahr
  • 8 Schüler in Biblische Serelsorge I
  • 13 Schüler in Biblische Serelsorge II
  • 9 Schüler in der Predigerausbildung II

Wir freuen uns, dass wir als EBTC dazu beitragen können, Mitarbeiter für die Ortsgemeinde zuzurüsten. Dies ist ein großes Vorrecht und eine große Verantwortung.

Im Sinne von 2.Timotheus 2,2 möchten wir treue Menschen für den Dienst in der Gemeinde zurüsten:

Und was du von mir gehört hast vor vielen Zeugen, das vertraue treuen Menschen an, die fähig sein werden, auch andere zu lehren.

Fotos vom Seminar und dem Eröffnungswochenende findest du hier.

Share on facebook
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email
Share on print

Mehr Artikel:

die Trinität - Dreieinheit Gottes
Gemeinde
Heinz Flütsch

Die Bedeutsamkeit der Trinitätslehre für unsere Zeit

Lesezeit: 8 Minuten Hier nun wollen Christen helfen, die Balance zu finden. Gott ist einer und zugleich drei Personen. Beide Werte (die persönliche Ebene und das Zusammengehen im Kollektiv) stehen ausgewogen nebeneinander, ja mehr noch, sie sind ineinander verflochten. Und weil wir Menschen eben in Gottes Bild geschaffen wurden, entsprechen die in der Trinität gelebten Werte auch den erstrebenswerten Gemeinschaftsidealen in dieser Welt.

Als Frau und Christ Pornografie und Selbstbefriedigung
Frau
Rachel Coyle

Der stille Kampf – Wie du als Frau die Lust bekämpfst

Lesezeit: 9 Minuten Wir Frauen fühlen uns zu Dingen hingezogen, die unsere Vorstellungskraft anregen. Frauen fühlen sich von Liebesromanen, Serien, Filmen, Instagram-Feeds und Zeitschriftenartikeln angesprochen. Sie betören unsere Sinne, beschwören geheime Fantasien herauf und beeinflussen letztendlich unsere Emotionen.

Dr. Benedikt Peters

Lektion #5: Das Werk Christi

Lesezeit: < 1 Minute Alle Videokurse und das Kursheft findest du hier: https://GrundlagenDesGlaubens.de

Warum ist Bibelauslegung wichtig?
Bibelstudium & Predigen
Roy B. Zuck

Warum ist Bibelauslegung wichtig?

Lesezeit: 13 Minuten Wir müssen verstehen, was die Bibel bedeutet, bevor wir erkennen können, was ihre Botschaft für heute ist. Ohne Hermeneutik (die Wissenschaft und Kunst der Schriftauslegung) überspringen wir einen unerlässlichen Schritt des Bibelstudiums.

Jesus Christus
John MacArthur

Nicht die Sünde, sondern Gott hat Christus getötet

Lesezeit: 2 Minuten Die Realität des stellvertretenden Todes Christi für uns ist die Kernwahrheit des Evangeliums, wie Gott es offenbart hat, und das zentrale Motiv von Jesaja 53.

Arbeit
Tim Challies

Ein Produktivitäts­katechismus

Lesezeit: 8 Minuten Bevor du Produktivität richtig verstehen kannst, musst du zuerst verstehen, warum du überhaupt existierst.

Heiligung ist nicht passiv
Heiligung
John MacArthur

Warum Heiligung alles andere als passiv ist

Lesezeit: 4 Minuten Die Vorstellung, dass Heiligung vonstattengeht, ohne dass wir uns dabei Mühe geben müssen und indem wir den Kampf einfach aufgeben und passiv sind, ist ein beliebter, hartnäckiger Mythos.

Gebetsleben
Gebet
Jesse Johnson

Eine einfache Methode, um dein Gebetsleben zu stärken

Lesezeit: 6 Minuten Heute möchte ich dir eine einfache Methode nahebringen, wie du dein Gebetsleben vertiefen kannst. Sie erfordert Disziplin, (natürlich) ein Zeitfenster fürs Gebet und das Verlangen, in der Gottesfurcht wachsen zu wollen.