Suche
Close this search box.

Möchtest du nicht auch ein besserer Ehemann werden?

Die Ehe ist die engste Beziehung zwischen zwei Menschen auf dieser Erde! Die Ehe ist kein Nebenschauplatz, sondern zentrale Stelle, um Gott und seinem Wort gehorsam zu sein. Die Ehe hat Konsequenzen auf die Gemeinden und die Gesellschaft.
WhatsApp
Email
Facebook
Telegram
Twitter
Drucken
Wie werde ich ein besserer Ehemann
Lesezeit: 2 Minuten

Der Dienst eines Hirten beginnt in seiner Ehe (1. Petrus 3,7)

Die Verantwortung des Mannes

„Ihr Männer ebenso, wohnt bei ihnen mit Einsicht als bei einem schwächeren Gefäß, dem weiblichen, und gebt ihnen Ehre als solchen, die auch Miterben der Gnade des Lebens sind, damit eure Gebete nicht verhindert werden!“ (1. Petrus 3,7)

„Ist die Ehe eines Leiters in der Gemeinde nicht vorbildlich, wie kann er dann als Leiter die Verantwortung in der Gemeinde wahrnehmen?“

Die Ehe ist die engste Beziehung zwischen zwei Menschen auf dieser Erde! Die Ehe ist kein Nebenschauplatz, sondern die zentrale Stelle, um Gott und seinem Wort gehorsam zu sein. Die Ehe hat Konsequenzen für die Gemeinden und die Gesellschaft.

Drei Aufrufe an Männer aus 1. Petrus 3,7:

1. Behandle deine Frau zärtlich

Schwäche ist im Gegensatz zur ländlichen Meinung nichts Negatives! Gott liebt die Schwachen, er kümmert sich um sie (1. Korinther 1,26-28; 12,22; Jakobus 2,5; vgl. 2. Korinther 12,10). Was mit einem „schwächeren Gefäß“ gemeint ist, ist dem biblischen Kontext zu entnehmen.(siehe 1. Petrus 2,13.18; 3,1) Wir dürfen es nicht aus der gesellschaftlich üblichen – und oft entwürdigenden – Rollenbewertung der Frau ableiten. Darum sei vorsichtig, wie du deine Autorität ausübst!

  1. Nutze die Unterordnung deiner Frau nicht aus
    Kontrolliere sie nicht, sei nicht diktatorisch, beherrsche sie nicht egoistisch, sondern sei fürsorglich und dienstbereit!
  2. Nutze deine körperliche Überlegenheit gegenüber deiner Frau nicht aus
    Dränge sie nicht, sondern sei stark und kräftig, um ihr zu helfen und sie zu beschützen – sei ein Kavalier!
  3. Nutze die emotionale Sensibilität deiner Frau nicht aus
    Sei nicht bitter gegen sie (Kolosser 3,19), sondern handle mit Rücksicht und Bedacht und sei dankbar für ihre Gefühle, die dir helfen, nicht „wie ein Roboter durch die Landschaft zu laufen“!

2. Behandle deine Frau wie ein zerbrechliches Gefäß

Ein Gefäß ist nichts Erniedrigendes, sondern etwas, das gewürdigt werden soll (vgl. 1. Thessalonicher 4,4). Beide – Männer und Frauen – sind Gefäße. Darum: Behandle deine Frau dementsprechend, denn hinter beiden Gefäßen steht der Schöpfer.

Wenn die Menschen sehen, wie du deine Frau behandelst, geben sie Gott die Ehre. Er hat alles zu seiner Ehre gemacht! Wenn du ungehorsam bist und deine Frau entgegen Gottes Willen behandelst, zerstörst du Gottes Schöpfung. Wenn du deine Frau beleidigst, oder grob behandelst, verletzt du sie. Dann wirfst du Steine auf sie, das Gefäß, welches zerbrechen kann. Bedenke dies und behandle sie dementsprechend.

3. Behandle deine Frau ihrem Wesen entsprechend

Aus Gottes Schöpfung gehen Mann und Frau hervor. Die Frau ist weiblich. Und das ist klar erkennbar an ihrem Wesen und an ihrem Reden (1. Petrus 3,1-6), aber auch am Aussehen (vgl. 5. Mose 22,5).

Mann und Frau sind vor Gott gleich. (vgl. Galater 3,28) Frauen sind Miterben am geistlichen Erbe, daher gebührt ihr alle Ehre, die ihr zusteht. Warum solltest du ihr Ehre geben? Damit deine Gebete nicht verhindert werden. Gott wird dich nicht erhören!

Die Beziehung zu Gott, zur Frau und zur Gemeinde

Wenn die Beziehung zu deiner Frau nicht in Ordnung ist, kann die Beziehung zu Gott auch nicht in Ordnung sein. Wie willst du dann als Mann in einer Gemeinde Verantwortung tragen? Wenn du eine leitende Rolle in der Gemeinde und Probleme in der Ehe hast, dann musst du die Probleme angehen!

Kenne deine Frau: Studiere sie und erforsche, was sie braucht!

Möchtest du nicht auch ein besserer Ehemann werden? Dann übernimm Verantwortung und lebe nach dem Wort Gottes.

WhatsApp
Email
Facebook
Telegram
Twitter
Drucken

Unterstütze unsere Arbeit​

Deine Gebete und deine finanzielle Unterstützung helfen uns, mehr Menschen mit biblischen Ressourcen zu erreichen:

Neue Artikel in deinem Posteingang?

Mehr Artikel:

Tim Challies

Die größte Last beim Leiten

Lesezeit: 3 Minuten Verantwortung kann eine Bürde sein. Aber dort, wo du Verantwortung trägst, sei es im Beruf, in der Familie oder in der Gemeinde, ist Versagen oft die größere Last, die dich erdrücken könnte. Doch dein Versagen ist – sei es unbeabsichtigt oder fahrlässig – bereits durch Jesus Christus vergeben. Trotz deiner Sehnsucht ein guter Leiter zu sein hängen deine Freude, dein Erfolg und dein Heil dank Jesus nicht davon ab.

Biblical Eldership Resources

Gehorsam – wichtiger, als man denkt

Lesezeit: 7 Minuten Fähige Älteste sind zuerst fähige Väter. Fähige Väter lehren ihre Kinder Gehorsam. Wie kann denn ein Kind seinem himmlischen Vater gehorchen, wenn er seinem irdischen Vater ungehorsam ist? Trotz des Verrufs des Wortes »Gehorsam« ist es notwendig und eine Liebesmühe, sein Kind nicht nur zu loben, sondern in Liebe Gehorsam zu fordern. Eine solche Kindererziehung ist Grundlage, um den Mann Gottes für den Ältestendienst zuzurüsten.

Gemeindemusik Ausbildung Worship
EBTC

Musikdienst

Musikdienstausbildung Die Musikdienstausbildung richtet sich an Männer und Frauen im aktiven Gemeindedienst mit dem Ziel, biblische und musikalische Prinzipien für den praktischen Musikdienst in der Gemeinde zu erlernen und anzuwenden. Die nebenberufliche Ausbildung erstreckt sich über zwei Jahre. Zudem werden einzelne Module angeboten, um einen

Was ist der Unterschied zwischen Vergebung und Versöhnung?
Chap Bettis

Was ist der Unterschied zwischen Vergebung und Versöhnung?

Lesezeit: 4 Minuten Vergebung ist das Bindemittel des Evangeliums, das Familien zusammenhält. Wir müssen dabei sicherstellen, dass wir den Unterschied zwischen Vergebung und Versöhnung kennen und dass wir uns diese beiden Begriffe klar vor Augen halten.

Tim Challies

Die größte Last beim Leiten

Lesezeit: 3 Minuten Verantwortung kann eine Bürde sein. Aber dort, wo du Verantwortung trägst, sei es im Beruf, in der Familie oder in der Gemeinde, ist Versagen oft die größere Last, die dich erdrücken könnte. Doch dein Versagen ist – sei es unbeabsichtigt oder fahrlässig – bereits durch Jesus Christus vergeben. Trotz deiner Sehnsucht ein guter Leiter zu sein hängen deine Freude, dein Erfolg und dein Heil dank Jesus nicht davon ab.

Glaubwürdigkeit der Schrift I

Glaubwürdigkeit der Schrift I – Pflicht für BmG-Schüler Datum: 11.-13. Januar 2023 Ort: ECG Hellersdorf „Havelländer Ring 40“ Sprecher: Thomas Westermann Unterrichtseinheiten: 20 Stunden (á 45min) Preis: 130 Euro   Hier kannst du dich anmelden

EBTC

Leidenschaft ohne Burnout – Christopher Ash

Lesezeit: < 1 Minute „Jede Seite ist barmherzig, treffend, ist reich und weise – und vor allem durchdrungen mit dem Evangelium.“ Gary Millar Jeden Monat verlassen tausende Menschen den christlichen Dienst. Sie haben nicht

Das Leid des Single-Daseins
Marshall Segal

Was tun, wenn das Single-Dasein länger dauert als erwartet

Lesezeit: 4 Minuten Das Single-Dasein bringt sein ganz eigenes Leid mit sich, eine Not, die viele verheiratete Menschen überhaupt nicht mehr nachvollziehen können. Was sind wohl für dich die schwierigsten Tage? Marshall Segal über das Leid des Single-Daseins.