Schlagwort: Jesus Christus

Weitere Artikel zum Thema:

Jesus musste ein mann sein
Artikel
Alexander Strauch

Jesus musste ein Mann sein

Lesezeit: 5 Minuten In Jesus Christus stecken zwei Naturen: eine vollkommen göttliche und eine vollkommen menschliche Natur. Trotzdem ist er nur eine Person. Vollkommen menschlich, musste er entweder männlich oder weiblich sein. Er nahm eine männliche Natur an und kam als der Sohn Gottes auf die Welt, nicht als die Tochter Gottes.

Heiligkeit Christi
Artikel
Jerry Bridges

Die Heiligkeit Christi

Lesezeit: 6 Minuten Bevor wir über die Heiligkeit unseres Lebens sprechen, ist es gut, sich auf die Heiligkeit Christi zu besinnen. Notwendig ist dies vor allem, um in dem uns in Christus gegebenen Heil fest gegründet zu sein.

Artikel
Nathan Busenitz

Warum wir Weihnachten feiern

Lesezeit: 4 Minuten Es ist die Gefahr, dass man so sehr mit dem Feiern beschäftigt ist, dass man vergisst, warum man überhaupt feiert . . . bzw. besser ausgedrückt, wen wir eigentlich feiern.

Artikel
John MacArthur

Nicht die Sünde, sondern Gott hat Christus getötet

Lesezeit: 2 Minuten Die Realität des stellvertretenden Todes Christi für uns ist die Kernwahrheit des Evangeliums, wie Gott es offenbart hat, und das zentrale Motiv von Jesaja 53.

Jesus Christus Gott und Mensch
Artikel
Dr. Benedikt Peters

Die Notwendigkeit der Menschwerdung Christi

Lesezeit: 4 Minuten Was beabsichtige Gott mit seinem in der Fülle der Zeit verwirklichten Ratschluss? Welche Gründe können wir nennen, warum das Wort Fleisch werden musste?

Video
EBTC

SOLUS CHRISTUS

Lesezeit: < 1 Minute Denn es ist ein Gott und ein Mittler zwischen Gott und den Menschen, der Mensch Christus Jesus, der sich selbst als Lösegeld für alle gegeben hat. Das ist das Zeugnis zur rechten Zeit, für das ich eingesetzt wurde als Verkündiger und Apostel — ich sage die Wahrheit in Christus und lüge nicht —, als Lehrer der Heiden im Glauben und in der Wahrheit (1.Tim 2,5-7) Alle Vorträge sind jetzt als MP3/DVD erhältlich  

Artikel
EBTC

Solus Christus

Lesezeit: 2 Minuten Neue Thesen für unsere Generation Basierend auf Martin Luthers Einleitung zu seinen 95 Thesen, haben wir diese modernen Thesen, „Aus Liebe zur Wahrheit” genannt: Aus Liebe zur Wahrheit und im Verlangen, sie zu erhellen, sollen die folgenden Thesen in Wittenberg disputiert werden unter dem Vorsitz des ehrwürdigen Pater Martin Luther, Magister der freien Künste und der heiligen Theologie, dort auch ordentlicher Professor der Theologie. Daher bittet er jene, die nicht anwesend sein können, um mit uns mündlich zu debattieren, dies in Abwesenheit schriftlich zu tun. Im Namen unseres Herrn Jesus Christus. Amen. Zum 500-jährigen Jubiläum