Suche
Close this search box.

Wie bereitest du die nächste Generation von Leitern vor? – Interview mit Phil Foley

WhatsApp
Email
Facebook
Telegram
Twitter
Drucken
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Unsere Podcasts findest du auf Spotify, Google Podcasts, iTunes und weiteren Anbietern. Videos auch auf unserem YouTube-Kanal.
Author picture

Von EBTC

Transcript Deutsch – HK 2019 – Phil Foley

Frage: Die Gemeinde benötigt Leiterschaft. Wie bereitest du eine gute Leiterschaft vor? Wie bereitest du die nächste Generation von Leitern vor?

Phil: Ich glaube, dass das Heranziehen von Leitern damit beginnt, dass du davon überzeugt bist, dass Gott das will, was du tust. So, dass du selber verstehst wie du andere anleitest ???. Du hast eine Überzeugung, einen Glauben und eine Wahrheit, die du anderen vermittelst. Ich denke, Paulus und Jesus haben sich beide in andere Männer investiert, sie haben Männer ausgebildet. Und Paulus zeigte anderen Männern wie sie leiten sollen. Wenn du das Ende seines Lebens siehst, da sagt er zu Timotheus in 2 Tim 2,2 im Prinzip „Gehe hin und tue was ich auch getan habe“. „Timotheus, tue das, was ich dir auch gezeigt habe“.  Es geht weiter von einer Generation zur nächsten und zur nächsten.  Das ist also die Methode, die wir anwenden sollen, diese Methode von Anleitung und Investition in Leiter.

Ich denke an Paulus, als er den Ephesern schrieb. Da sagte er, dass Hirten die Heiligen ausrüsten sollen für das Werk des Dienstes. Damit ein Hirte das tun kann, muss er selbst ausgerüstet sein. Somit ist es außerordentlich wichtig, dass sich der leitende Hirte Zeit nimmt, um weitere Leiter auszurüsten, so dass sie wiederum andere ausrüsten können. Wir brauchen also diese Einstellung, dass ein Leiter andere Leiter anleitet, sofern wir überzeugt sind von den Herrlichkeiten Christi, und davon, wer Christus ist, und was das Werk ist, das er uns aufgetragen hat. Er gibt den gleichen Auftrag weiter, den er bekommen hatte. Er sagt uns „So wie der Vater mich gesandt hat, sende ich euch“. Wenn ich also überzeugt bin von den Herrlichkeiten Christi und seinem Rettungsweg für alle Menschen, dann muss ich andere bestärken in dieser Überzeugung, indem ich mein Leben für sie einsetze, so, dass sie selbst überzeugt sind, dass alles auf die Herrlichkeiten Christi gegründet ist. Und das ist es, was sie motiviert, zu sehen wer Christus ist und zu sagen „das darf nicht in einer Ecke gehalten werden“. Wir müssen Christus verkündigen an jedem Ort. Dafür müssen Leiter ausgerüstet werden. Jesus hat 12 Männer angeleitet. In seinem Dienst erreichte er viele Menschen, aber er verbrachte seine Zeit überwiegend mit 12 Männern. Als seine Zeit um war, übergab er seinen Dienst an sie. Bei Paulus war es genauso. Paulus hatte immer Männer bei sich.

Wir müssen uns also Gedanken machen, wie wir Männer anleiten mitten in unserem Dienst, und wie wir ihre Gaben als Leiter weiterentwickeln, damit sie das weitergeben können an diejenigen, die sie selbst anleiten.

Es ist diese Jüngerschafts -Denkweise und – Mentalität, die wir benötigen, damit wir mich in andere investieren. Dabei spielt es gar keine Rolle, in welchem Dienst wir in der Gemeinde stehen. Es kann irgendein Dienst in der Gemeinde sein, aber das Prinzip muss bleiben: Leiter leiten andere Leiter an. Hirten bilden Hirten aus. Und wir rüsten Menschen aus mit dem Blick (Ziel), dass Christus weiter verkündigt wird. Und so geht es weiter. Das ist die Freude am Ganzen: es geht weiter.

zur Hirtenkonferenz

WhatsApp
Email
Facebook
Telegram
Twitter
Drucken

Neue Artikel in deinem Posteingang?

Mehr Artikel:

Biblical Eldership Resources

Gehorsam – wichtiger, als man denkt

Lesezeit: 7 Minuten Fähige Älteste sind zuerst fähige Väter. Fähige Väter lehren ihre Kinder Gehorsam. Wie kann denn ein Kind seinem himmlischen Vater gehorchen, wenn er seinem irdischen Vater ungehorsam ist? Trotz des Verrufs des Wortes »Gehorsam« ist es notwendig und eine Liebesmühe, sein Kind nicht nur zu loben, sondern in Liebe Gehorsam zu fordern. Eine solche Kindererziehung ist Grundlage, um den Mann Gottes für den Ältestendienst zuzurüsten.

Zehn Schritte zu einer fruchtbareren Ruhe- & Rüstzeit
Brian Croft

Zehn Schritte zu einer fruchtbareren Ruhe- & Rüstzeit

Lesezeit: 4 Minuten Schnell geschieht es, dass man Zeiten der Ruhe schlecht nutzt. Lange herbeigesehnt, ist die Zeit im Nu verflogen. Die Ruhezeit ist dir keine Rüstzeit, sondern reine Zeitverschwendung. Dabei ist es aber wichtig für dein Leben, inmitten der Mühen des Dienstes innezuhalten, Kraft zu schöpfen und dich neu auf Gott auszurichten. Wie du diese Zeit am effektivsten nutzen kannst und wie die Ruhezeit dich nicht nur rüstet, sondern auch restauriert und deinen Blick auf Gott richtet, erfährst du in den folgenden 10 Schritten.

Bibelschule Prediger Predigtdienst lernen
EBTC

Auslegungspredigt

Auslegungspredigt Dieser Lehrgang richtet sich an Männer im oder auf dem Weg zum Lehr- und Predigtdienst. Außerdem werden Männer in diesen beiden Jahren für den Hirtendienst und Leitungsaufgaben in der Gemeinde zugerüstet. Der Lehrgang „Auslegungspredigt” erstreckt sich über 2 Jahre. Der Unterricht findet jedes Schuljahr

Eine Affäre stoppen, bevor sie anfängt
Tim Challies

Eine Affäre stoppen, bevor sie anfängt

Lesezeit: 4 Minuten Die Sünde zielt stets darauf ab, zum Äußersten gehen zu wollen. Die kleinste Sünde ist nur ein Schritt in die Richtung, wo am Ende die größte und verräterischste Sünde lauert.

Biblical Eldership Resources

Gehorsam – wichtiger, als man denkt

Lesezeit: 7 Minuten Fähige Älteste sind zuerst fähige Väter. Fähige Väter lehren ihre Kinder Gehorsam. Wie kann denn ein Kind seinem himmlischen Vater gehorchen, wenn er seinem irdischen Vater ungehorsam ist? Trotz des Verrufs des Wortes »Gehorsam« ist es notwendig und eine Liebesmühe, sein Kind nicht nur zu loben, sondern in Liebe Gehorsam zu fordern. Eine solche Kindererziehung ist Grundlage, um den Mann Gottes für den Ältestendienst zuzurüsten.

Thomas Hochstetter

Tagesseminar zu Musik in der Gemeinde

  Was ist das Wesen von Musik? Wie funktioniert Musik? Was hat uns Gott zum Thema Musik in Seinem Wort offenbart? Welche Prinzipien können wir daraus für den Musikdienst in der Gemeinde ableiten? Diese Fragen werden in dem Tagesseminar zum Thema Musik in der Gemeinde

Jesus musste ein mann sein
Alexander Strauch

Jesus musste ein Mann sein

Lesezeit: 5 Minuten In Jesus Christus stecken zwei Naturen: eine vollkommen göttliche und eine vollkommen menschliche Natur. Trotzdem ist er nur eine Person. Vollkommen menschlich, musste er entweder männlich oder weiblich sein. Er nahm eine männliche Natur an und kam als der Sohn Gottes auf die Welt, nicht als die Tochter Gottes.

Dein Smartphone gehört Jesus
Dan Crabtree

Dein Smartphone gehört Jesus

Lesezeit: 6 Minuten Wenn wir uns von den Bildern, die über unseren Bildschirm huschen, so sehr vereinnahmen lassen, dass wir unseren Herrn und sein Wort regelmäßig vernachlässigen, dann haben wir aus den Augen verloren, wem wir eigentlich gehören.

berufsbegleitende Bibelschule

Was sind die Vorteile?

  • kombiniertes Fern- und Präsenzstudium
  • 10 Wochenenden: September bis Juni
  • Von Grundlagen bis zum Master
  • mehrere Standorte: Berlin, Rheinland oder Zürich